s

 

Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top
| Biograph. Steckbrief | Syntax | An.1,1,1-1,2,5 | Xen. An. 1,7,1 - 1,7,9 | Xen. An. 1,8,25 - 1,8,29 | Xen. An. 1,9,20 - 1,9,24 | Xen. An. 1,10,10 - 1,10,15 | An.2,1,1-23 | An.2,2,1-21 | An.2,3,1-29 | Xen. An. 3,1,11 - 3,1,16 | An.4,1,14-4,1,21 | An.4,3,3-4,3,8 | An.4,4,9-4,4,14 | An.4,5,1-4,5,7 | An.4,7,21-4,7,27 | An.5,3,5-5,3,10 | An.5,4,11-5,4,15 | An.5,6,11-5,6,15 | An.6,3,18-6,3,23 | An.6,6,1-6,6,4 | An.7,3,40-7,3,43 | An.7,6,33-7,6,38 | Mem. 2.1.21-33 |

Xenophon

ΚΥΡΟΥ ΑΝΑΒΑΣIΣ - Feldzug des Kyros

Kyros' Charakter

Xen. An. 1,9,20 - 1,8,24

Seite zurück Seite vor

III. Xen.An.1,9,20-24
Kyros' Charakter
Auswahlvorschlag nach J.Feix


In diesem Abschnitt der Charakterisierung des Kyros hebt Xenophon sein Verhältnis zu Freunden hervor, das bei gegenseitiger Loyalität durch Großzügigkeit und Fürsorge gekennzeichnet ist, und zeichnet das Bild eines guten, gerechten und fürsorglichen Königs.
[20] φίλους φίλους ist Objekt zu θεραυεύειν. θεραυεύειν τινά - jdm. dienen, jdm. Dienste erweisen. Man kann aber zu θεραυεύειν auch ein αὐτούς als Objekt ergänzen, wenn man φίλους als adverbiellen Akkusativ am Satzanfang versteht: "Was aber alle die betrifft, die er sich zu Freunden machte,..." γε μήν, ὅσους Der Relativsatz steht als Iterativ der Vgh. im Optativ. ὅσους entspricht einem εἴ τινας. ποιήσαιτο καὶ εὔνους γνοίη ὄντας καὶ ἱκανοὺς κρίνειε συνεργοὺς Ergänze zu συνεργοὺς ein τούτου als Bezugswort für den verallgemeinernden Relativsatz ὅ τι τυγχάνοι βουλόμενος. Auch dieser Relativsatz steht als Iterativ der Vgh. εἶναι, ὅ τι τυγχάνοι βουλόμενος κατεργάζεσθαι, ὁμολογεῖται πρὸς πάντων πρὸς πάντων für den Urheber im Passiv statt des häufigeren ὑπὸ πάντων κράτιστος δὴ γενέσθαι θεραπεύειν. Gegen alle, die er zu seinen Freunden gemacht, deren Wohlwollen er erkannt und die er für geschickt befunden hatte, seine Gehilfen bei einer etwa beabsichtigten Unternehmung zu sein, zeigte er sich – darin stimmen alle überein – über aus dienstfertig.
[21] καὶ γὰρ αὐτὸ τοῦτο adverbieller Akkusativ: gerade deswegen, eben aus diesem Grund , οὗπερ αὐτὸς ἕνεκα φίλων ᾤετο δεῖσθαι, ὡς συνεργοὺς ἔχοι, καὶ αὐτὸς ἐπειρᾶτο συνεργὸς τοῖς φίλοις κράτιστος εἶναι τούτου, ὅτου αἰσθάνοιτο ἕκαστον ἐπιθυμοῦντα. Denn aus demselben Grund, weshalb er selbst der Freunde zu bedürfen glaubte, nämlich um Gehilfen zu haben, suchte auch er seinem Freund der kräftigste Gehilfe bei dem zu sein, was er als den Wunsch eines jeden erkanne.
[22] δῶρα δὲ πλεῖστα μὲν οἶμαι εἷς γε ἀνὴρ er als einzelner Mann, als Einzelperson ἐλάμβανε διὰ πολλά· ταῦτα δὲ πάντων δὴ μάλιστα πάντων μάλιστα - am allermeisten τοῖς φίλοις διεδίδου, πρὸς τοὺς τρόπους ἑκάστου σκοπῶν καὶ ὅτου μάλιστα ὁρῴη ἕκαστον δεόμενον. Geschenke aber, glaube ich, bekam nie ein einziger Mann so viele, wie er, und zwar aus vielen Gründen; doch verteilte er diese alle vorzüglich unter seine Freunde, indem er auf den Charakter und das erkannte Hauptbedürfnis eines jeden Rücksicht nahm.
[23] καὶ ὅσα τῷ σώματι αὐτοῦ πέμποι τις ἢ ὡς εἰς πόλεμον ἢ ὡς εἰς καλλωπισμόν, καὶ περὶ τούτων λέγειν αὐτὸν ἔφασαν, ὅτι τὸ μὲν ἑαυτοῦ σῶμα οὐκ ἂν δύναιτο τούτοις πᾶσι κοσμηθῆναι, φίλους δὲ καλῶς κεκοσμημένους μέγιστον κόσμον ἀνδρὶ νομίζοι. Schickte ihn jemand einen Körperschmuck, entweder für den Krieg oder für den Putz, so soll er auch darüber geäußert haben, dass er seinen eigenen Körper wohl nicht mit all dem schmücken könne, wohl aber schön geschmückte Freunde für den größten Schmuck eines Mannes halte.
[24] καὶ τὸ μὲν τὰ μεγάλα νικᾶν τὸ μὲν τὰ μεγάλα νικᾶν - das Gerundium ist Subjekt zu οὐδὲν θαυμαστόν (ἐστιν). Da das Subjekt nicht wechselt, wird es der Regel gemäß in der Infinitivkonstruktion ausgelassen. Dass ein αὐτόν oder Κῦρον als Subjekt zu νικᾶν zu denken ist, zeigt das darauf bezogenen Partizip εὖ ποιοῦντα. - τὰ μεγάλα ist adverbieller Akkusativ -in den wichtigen Dingen. Statt zu νικᾶν kann man es weniger überzeugend auch zu εὖ ποιοῦντα beziehen - im Erweisen großer Wohltaten. τοὺς φίλους εὖ ποιοῦντα οὐδὲν θαυμαστόν, ἐπειδή γε καὶ δυνατώτερος ἦν· τὸ δὲ τῇ ἐπιμελείᾳ περιεῖναι τὸ δὲ ... περιεῖναι konstruiert parallel zu τὸ μὲν ... νικᾶν τῶν φίλων καὶ τῷ προθυμεῖσθαι χαρίζεσθαι, ταῦτα ἔμοιγε μᾶλλον δοκεῖ ἀγαστὰ εἶναι. Dass er nun seine Freunde in der Größe der Wohltaten übertraf, ist nichts Wunderbares, da er auf der Mächtigere war, dass er aber seinen Freunden auch an Fürsorge und Eifer, ihnen gefällig zu sein, überlegen war, das scheint mir wenigstens viel bewunderungswürdiger zu sein.
Sententiae excerptae:
w42
Literatur:

20 Funde
3939  Braun, K.
Präparation zu Xenophons Hellenika. Buch V-VII in Auswahl
Krafft und Rankes Präparationen für die Schullektüre, Hannover, Norddeutsche Verlagsanstalt O.Goedel, 1903
3946  Braun, K.
Präparation zu Xenophons Hellenika Buch I und II (Auswahl)
Hannover, Norddeutsche Verlagsanstalt O.Goedel, 2,1905
4115  Breitenbach, Hans Rudolf
Xenophon von Athen. Sonderdtuck aus Paulys RE IX A2.
Stuttgart, Druckenmüller 1966
2145  Hägg, Thomas
Narrative Technique in Ancient Greek Romances. Studies of Chariton, Xenophon Ephesius, and Achilles Tatius
Stockholm 1971
3938  Hansen, Reimer
Wörterbuch zu Xenophons Anabasis und Hellenika, für den Schulgebrauch bearbeitet.
Gotha, Perthes, 1890
2146  Hirschig, G.A. (Hg.)
Erotici Scriptores. Parthenius, Achilles Tatius, Longus, Xenophon Ephesius, Heliodorus, Chariton Aphrodisiensis, Antonius Diogenes, Iamblichus. Ex Nova Recensione Guillelmi Adriani Hirschig. Eumathius, ex recensione Philippi Le Bas; Apolloni Tyrii Historia, ex cod. Paris. Edita A.J. Lapaume; Nicetas Eugenianus, ex nova recensione Boissonadii. Graece et Latine cum Indice Historico
Parisiis, Ambrosio Firmin Didot, 1856
2329  Kytzler, B. (Hg.)
Im Reich des Eros: Sämtliche Liebes- und Abenteuerromane der Antike. 2 Bände. Longos (Daphnis und Chloe), Xenophon (Die Waffen des Eros). Die Geschichte von Apollonius, dem König von Tyros, Heliodor, Chariton (Kallirhoe), Petron (Satyrikon), Achilleus Tatios (Lekippe und Kleitophon), L.Apueius (Der goldene Esel), Lukian (Lukios oder Der Esel; Wahre Geschichten), Euhemeros, Theopomp, Hekataios, Iambulos, Antonius Diogenes (Die Wunder jenseits von Thule), Iamblich (Babylonische Geschichten), Ninos und Semiramis, Parthenope und Metiochos, Chione, Iolaos, Kalligone, Herpyllis, Lollianos (Phoinikika)
Düsseldorf (Albatros Patmos) 2000 (ISBN:3491960185)
2479  Montgomery, Hugo
Gedanke und Tat : zur Erzählungstechnik bei Herodot, Thukydides, Xenophon und Arrian
Lund : Gleerup, 1965
4063  Papanikolaou, A .
Chariton und Xenophon von Ephesos
in: Gärtner, H.: Beiträge, Hildesheim 1984, S.279ff.
2406  Perry, B.E.
Chariton and his Romance from a Literary-historical Point of View
in: AJPh 51,1930, 93-134; in: H.Gärtner (Hg.), Beiträge 1984, 237ff.
2333  Pöhlmann, R.v.
Salin, E. Zenons Politeia. Xenophons Kyrupädie. Theopompos' Meropis
in: Platon u.die griechische Utopie, München 1921
4116  Purves, Alex C.
Space and time in ancient Greek narrative / Alex C. Purves
Cambridge Univ. Press, 2010
1928  Ruiz Montero, C.
Xenophon von Ephesos: Ein Überblick
in: ANRW II.34.2 (1994) 1088-1138
3948  Simon, J.
Präparation zu Xenophons Anabasis Buch VI und VII.
Hannover, Norddeutsche Verlagsanstalt O.Goedel, 1901
3937  Thiemann, K.
Wörterbuch zu Xenophons Hellenika, mit besonderer Rücksicht auf Sprachgebrauch und Phraseologie für den Schulgbrauch bearbeitet.
Leipzig, Teubner, 4,1898
3936  Vollbrecht, F.
Wörterbuch zu Xenophons Anabasis für den Schulgebrauch bearbeitet.
Leipzig, Teubner, 3/1876
4112  Xenophon / Feix, Hans
Xenophon. Des Kyros Anabasis. Der Zug der Zehntausend. Übertragen und erläutert v. Dr. Hans Feix
München, Goldmann, 1959
4113  Xenophon / Müri, Walter
Xenophon. Des Kyros Anabasis. Der Zug der Zehntausend. Griechisch - deutsch. Herausgegeben von Walter Müri. Bearbeitet und mit einem Anhang versehen von Bernhard Zimmermann
München-Zürich, Artemis 1990
4114  Xenophon / Sorof
Xenophons Anabasis in Auswahl. Herausgegeben von Dr. F.G.Sorof. Text und Kommentar
Leipzig-Berlin, Teubner, 5/1908
4111  Xenophon / Vretska, Helmuth
Xenophon. Des Kyros Anabasis. Der Zug der Zehntausend. Übersetzung, Einleitung und Anmerkungen v. Helmuth Vretska
Stuttgart, Reclam, 1958

Site-Suche mit Google
bottom - /Grie/xenophon/anab109.20_24.php - Letzte Aktualisierung: 13.02.2016 - 09:10