Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top

HISTORIA APOLLONII REGIS TYRI

Cap.1-51

 
vorherige Seite folgende Seite

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 ]
HISTORIA APOLLONII REGIS TYRI
4
DIE GESCHICHTE DES KÖNIGS APOLLONIUS VON TYRUS
4

Werbung des Königsohnes Apollonius von Tyrus. Lösung des Rätsels

(4) Et cum has crudelitates rex Antiochus exerceret, quidam adulescens locuples valde, genere Tyrius, nomine Apollonius, navigans attingit Antiochiam, ingressusque ad regem ita eum salutavit: "Ave, domine rex Antioche! Et quod pater pius es, ad vota tua festinus perveni; regio genere ortus peto filiam tuam in matrimonium." Rex ut audivit, quod audire nolebat, irato vultu respiciens iuvenem sic ait ad eum: "Iuvenis, nosti nuptiarum condicionem?" At ille ait: "Novi et ad portae fastigium vidi." Rex ait: "Audi ergo quaestionem: scelere vehor, materna carne vescor, quaero fratrem meum, meae matris virum, uxoris meae filium et non invenio." Iuvenis accepta quaestione paululum discessit a rege; quam cum sapienter scrutaretur, favente deo invenit quaestionis solutionem; ingressusque ad regem sic ait: "Domine rex, proposuisti mihi quaestionem; audi ergo solutionem. Quod dixisti 'scelere vehor', non es mentitus: te respice. Et quod dixisti 'materna carne vescor', nec et hoc mentitus es: filiam tuam intuere." Und während der König Antiochus solche Grausamkeiten übte, kam ein gar reicher Jüngling mit Namen Apollonius, ein Tyrer von Geburt, zu Schiff nach Antiochia. Er trat vor den König und sprach ihn folgendermaßen an: "Sei gegrüßt, Antiochus, großer König! Und weil du ein wohlgesinnter Vater bist: Ich bin zur Brautwerbung herbeigeeilt; und begehre als ein Spross königlichen Stammes deine Tochter zur Ehe." Als der König hörte, was er nicht hören wollte, sah er mit zornigem Blick auf den Jüngling und sagte zu ihm: "Junger Mann, kennst du auch die Bedingung für die beabsichtigte Heirat?" Jener aber sagte: "Ich kenne sie und habe sie am Torgiebel gesehen." "Wohlan, so höre denn die Frage: In sträflichem Tun ergehe ich mich, das Fleisch der Mutter genieße ich, ich suche meinen Bruder, den Mann meiner Mutter, den Sohn meiner Gattin, und finde ihn nicht." Wie der Jüngling die Frage vernommen hatte, ging er eine Weile zur Seite, und als er verständig nachsann, fand er mit Gottes Beistand die wahre Auslegung. Danach trat er wieder vor den König und sprach: "Großer König, du legtest mir die Rätselfrage vor; höre also die Lösung. Wenn du gesagt hast: 'in sträflichem Tun ergehe ich mich', so hast du nicht gelogen: schau nur auf dich selbst! Und wenn du weiter sagtest: ' das Fleisch der Mutter genieße ich', so hast du auch darin nicht gelogen: schaue nur auf deine Tochter!"
Text nach der Ausgabe von Gareth Schmeling, Übersetzung nach R.Peters. Bearbeitet v. E.Gottwein
vorherige Seite folgende Seite
Aufgabenvorschläge:
 
Sententiae excerptae:
w35
Literatur:

4 Funde
3561  Bömer, F.
Tityrus und sein Gott
in: WJb N.F.4,1949/50, 61-70
abe  |  zvab  |  look
4108  Peters, Richard
Die Geschichte des Königs Apollonius von Tyrus, der Lieblingsroman des Mittelalters. Eingeleitet und nach der ältesten lateinischen Textform zum erstenmal übersetzt von Richard Peters
Berlin, Leipzig (J.Hegner) o.J. (ca. 1904)
abe  |  zvab  |  look
4109  Schmeling, Gareth
Historia Apollonii regis Tyri, edidit G.Schmeling
Leipzig (Teubner) 1988
abe  |  zvab  |  look
4110  Weymann, G.
Nodus Virginitatis
in: Rh.Mus.64,1909, S. 156-157
abe  |  zvab  |  look
[ Homepage | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom - /Lat/ApollTyr/HistApoll04.php - Letzte Aktualisierung: 02.09.2015 - 15:37