Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

top

Sextus Propertius

elegiae

2,14

Erhörung

 
vorherige Seite folgende Seite
 
   
Non ita Dardanio gavisus, Atrida, triumpho's, Nicht so jubelnd begrüßte den griechischen Sieg der Atride
 
cum caderent magnae Laomedontis opes; 
Als des Laomedon Burg endlich, die mächtige, fiel, 
 

nec sic errore exacto laetatus Ulixes, 

Nicht so jauchzte das Herz des Ulyss am Ziele der Irrfahrt,
 
cum tetigit carae litora Dulichiae;
Als er Dulichia's Strand, den so ersehnten, betrat; 
5 nec sic Electra, salvum cum aspexit Oresten, Nicht Elektra, da lebend die Schwester den Bruder erblickte,
 
cuius falsa tenens fleverat ossa soror;
Dessen vermeintes Gebein kaum noch ihr Auge betaut;
  nec sic, cum incolumem Minois Thesea vidit, Nicht Ariadne, da heil sie den Theseus wieder gewahrte,
 
Daedalium lino cui duce rexit iter;
Den ihr Faden gelenkt durch das Dädalische Haus -
  quanta ego praeterita collegi gaudia nocte: Als ich selber in Wonne geschwelgt die vorige Nacht durch.
10
immortalis ero, si altera talis erit.
Noch eine zweite wie sie - und die Unsterblichkeit winkt!
  nec mihi iam fastus opponere quaerit iniquos, Früher, so lang' ich das Haupt ließ sinken und zagend einherschlich,
 
nec mihi ploranti lenta sedere potest;
Hieß ich erbärmlicher ihr, als ein vertrockneter Teich.
  at dum demissis supplex cervicibus ibam, Jetzt jedoch hat sie verlernt, sich spröd' und stolz zu gebärden
 
dicebar sicco vilior esse lacu.
Und für Klagen und Flehn taub und verschlossen zu sein.
15 atque utinam non tam sero mihi nota fuisset Hätt' ich doch nicht erst spät die richtigen Mittel erfahren!
 
condicio! cineri nunc medicina datur.
Auf den Verschmachteten erst träufelt der heilende Trank.
  ante pedes caecis lucebat semita nobis: Blind war ich! sonst sah ich ja leuchten die rettenden Pfade!
 
scilicet insano nemo in amore videt.
Ach, wen Liebe betört, dem ist das Auge verhängt!
  hoc sensi prodesse magis: contemnite, amantes! Jetzt erst weiß ich, was frommt: Stellt kalt euch, die ihr verliebt seid!
20
sic hodie veniet, si qua negavit heri.
Die euch gestern verwies, naht sich dann heute von selbst.
  pulsabant alii frustra dominamque vocabant: Andere pochten umsonst und riefen den Namen des Mädchens;
 
mecum habuit positum lenta puella caput.
Aber auf mich allein senkte sie schmachtend das Haupt.
  haec mihi devictis potior victoria Parthis, Dieser Triumph gilt mehr, als wenn ich die Parther bezwungen; 
 
haec spolia, haec reges, haec mihi currus erunt.
Könige, prunkender Zug, Beute - was brauch ich sie noch?
25 magna ego dona tua figam, Cytherea, columna, Köstlicher Schmuck soll jetzt, Cythere, die Säule dir kränzen, 
 
taleque sub nostro nomine carmen erit:
Unter den Namen gesetzt prange der folgende Spruch:
  has pono ante tuam tibi, diva, propertius aedem "Diese Trophäen errichtet vor deinem Tempel, o Göttin, 
 
exuvias, tota nocte receptus amans.
Für die Wonnen der Nacht, die er genossen, Properz."
  nunc a test, mea lux, veniatne ad litora navis Jetzt enteile zu dir, o Lieb, mein Schiff aus der Brandung,
30
servata, an in mediis sidat onusta vadis.
Mög' es, beschwert, nicht mehr scheitern in wogender See.
  quod si forte aliqua nobis mutabere culpa, Wendest du aber den Sinn von mir in frevelndem Treubruch, 
 
vestibulum iaceam mortuus ante tuum!
Vor deine Schwelle sodann bett' ich das sterbende Haupt.
 
   

Deutsche Übersetzung: J.Mähly (99)

 
 
Sententiae excerptae:
w38
1443 Cineri nunc medicina datur.
  Auf den, der bereits verschmachtet ist, träufelt der heilende Trank. Jetzt gibt man der Asche (einem Toten) Arznei.
  Prop.2,14,16
1445 Scilicet insano nemo in amore videt.
  Ach, wen Liebe betört, dem ist das Auge verhängt! Wer wahnsinnig verliebt ist, ist sieht nicht (klar). Liebe macht blind.
  Prop.2,14,18
Literatur:

2 Funde
3890  Propertius / Sternbach, H.
Die Elegien des Tibull / Die Elegien des Properz. Deutsche Nachdichtung von Hermann Sternbach.
Die Elegien des Tibull / Die Elegien des Properz. Deutsche Nachdichtung von Hermann Sternbach. 
abe  |  zvab  |  look
2970  Propertius Sextus / Max Rothstein
Elegien, erkl. von Max Rothstein
Dublin : Weidmann, 2/1920-1924; 1966
abe  |  zvab  |  look

[ Homepage | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom© 2000 - 2017 /Lat/prop/prop214.php - Letzte Aktualisierung: 23.11.2017 - 13:49