Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

top

Albius Tibullus (Lygdamus)

elegiae

4,2 (3,8)

CARMINA TIBVLLIANA

Sulpicia
 
vorherige Seite folgende Seite
 
Sulpicia est tibi culta tuis, Mars magne, kalendis:  Festlich schmückt sich, o Mars, zu deinen Kalenden die Jungfrau,
 
Spectatum e caelo, si sapis, ipse veni.
Weißt du, was schön ist, so komm selbst vom Olymp, sie zu schaun! 
 
Hoc Venus ignoscet: at tu, violente, caveto,
 Venus wird es verzeihn; doch magst du dich, Stürmischer, hüten,
 
Ne tibi miranti turpiter arma cadant.
Dass vor Bewunderung dir schmählich der Schild nicht entfällt, 
5 Illius ex oculis, cum volt exurere divos,  Denn will Amor das Herz unsterblicher Götter entzünden, 
 
Accendit geminas lampadas acer Amor.
Ihr am Auge zuvor steckt er die Fackel in Brand.
  Illam, quicquid agit, quoquo vestigia movit,   Was sie beginnt und wohin die beflügelten Schritte sie wendet,
 
Conponit furtim subsequiturque Decor.
Heimlich zu jeglichem Tun folgt ihr die Grazie nach.
  Seu soluit crines, fusis decet esse capillis,  Löst sie das Haar, o wie steht ihr so schön die entfesselte Locke,
10
Seu compsit, comptis est veneranda comis.
Schmückt sie es auf, wie verleiht würdigen Glanz ihr der Schmuck!
  Urit, seu Tyria voluit procedere palla,   Wallt sie im faltigen Purpur daher, sie setzt dich in Flammen,
 
Urit, seu nivea candida veste venit.
Setzt dich in Flammen, umfließt schlicht sie das weiße Gewand.
  Talis in aeterno felix Vertumnus Olympo  So im hohen Olymp hat nur Vertumnus, der sel'ge,
 
Mille habet ornatus, mille decenter habet.
Tausendgestaltigen Schmuck, tausendgestaltigen Reiz.
15 Sola puellarum digna est, cui mollia caris  O dies Mädchen allein ist wert, dass reiche Gewänder
 
Vellera det sucis bis madefacta Tyros,
Ihr mit köstlichem Saft doppelt der Tyrier tränkt;
  Possideatque, metit quicquid bene olentibus arvis  Ihr nur ziemt als Tribut, was fern der arabische Pflanzer 
 
Cultor odoratae dives Arabs segetis,
Auf duftglühenden Aun sammelt an edlem Gewürz
  Et quascumque niger Rubro de litore gemmas  Oder an Perlengeschmeid aus des Ostmeers purpurner Tiefe
20
Proximus Eois colligit Indus aquis.
Nahe dem Sonnengespann Indiens Taucher gewinnt.
  Hanc vos, Pierides, festis cantate kalendis,  Stimmt ihr ein Lied denn an, ihr Musen, am heiligen Neumond! 
 
Et testudinea Phoebe superbe lyra.  
Herrlich, die Leier im Arm, führe den Reigen, Apoll! 
  Hoc sollemne sacrum multos consummet in annos:   Segnet ihr heute das Fest und noch oft in künftigen Jahren;
 
Dignior est vestro nulla puella choro.
Würdiger eures Gesangs findet ihr keine, wie sie.
     
 
Deutsche Übersetzung: E.Geibel (713)
 
 

 

Sententiae excerptae:
w35
Literatur:

7 Funde
2969  Herbert Schönfeld
Catull, Tibull, Properz / Für den Schulgebrauch ausgewählt und erläutert
Frankfurt/M. ...: Diesterweg, 5/1967
abe  |  zvab  |  look
909  Mörike, E.
Römische Lyrik, übertragen und mit Einleitungen von Eduard Mörike. Heraugegeben. v. H.-U.v.Balthasar
Basel (Benno Schwabe) 1946
abe  |  zvab  |  look
3890  Propertius / Sternbach, H.
Die Elegien des Tibull / Die Elegien des Properz. Deutsche Nachdichtung von Hermann Sternbach.
Die Elegien des Tibull / Die Elegien des Properz. Deutsche Nachdichtung von Hermann Sternbach. 
abe  |  zvab  |  look
2985  Richter, Alfred (Hg.)
Satura lanx. Eine Auswahl lateinischer Dichtung für die Mittel- und Oberstufe. Für den Schulgebrauch zusammengestellt und erläutert. (Phaedrus, Ovidius, Catullus, Tibullus, Sulpicia, Propertius, [Properz], Horatius [Horaz], Martialis, Petronius, Ausonius, Ennius, Pacuvius, Accius, Lucilius).
Frankfurt a.M...., Diesterweg, 2/1967
abe  |  zvab  |  look
2983  Salomon, Franz (Hg.)
Auswahl aus römischer Dichtung. Mit Einleitung, Metrik und Namensverzeichnis hg. (Catullus, Tibullus, Propertius, Horatius, Lucretius)
München, G.Freytag 8/o.J.
abe  |  zvab  |  look
3059  Tibull / Willige, Wilhelm
Tibull und sein Kreis, lateinisch - deutsch, ed. Wilhelm Willige
München, Heimeran, 1960
abe  |  zvab  |  look
3892  Tibullus / Lewinsohn, P
Elegien. Deutsch von Paul Lewinsohn
Berlin, Pantheon, 1922
abe  |  zvab  |  look

[ Homepage | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom© 2000 - 2017 /Lat/tib/tib402.php - Letzte Aktualisierung: 01.10.2015 - 19:26