Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
top
  • Skythes (Σκύθης) Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Im Mythos, den die Hellenen am Pontos von der Gründung des Skythenreiches erzählen, ist er jüngste Sohn des Herakles mit der Echidna, einer Jungfrau mit Schlangenleib, und Stammvater der skythischen Könige. Seine Brüder sind Agathyrsos und Gelonos. Da sie die Aufgabe, die Herakles gestellt hatte, nicht lösen konnten, mussten sie das Land verlassen. (Herod.4,10)
  • Sopor Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Stygne (Στύγνη) Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
  • Stymphalos (Στύμφαλος) Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Einer der fünf Söhne des Elatos und Enkel des Arkas. Apollod.3,9,1,1 nennt als Mutter Laodike, die Tochter des Kinyras. Er ist Gründer der nach ihm benannten Stadt Stymphalos. Nach ihm benannt ist auch die bei der Stadt liegende Quelle Stymphalis. Als Tochter nennt Apollod.2,7,8,10 Parthenope, die von Herakles Mutter des Eueres ist. Als seine Söhne nennt Pausanias (Paus.8,4,8; Paus.8,35,9) Agamedes, Gortys und Agelaos. Stymphalos war König von Arkadien und wurde von Pelops, der ihm Freundschaft vorpsielte, ermordet (Apollod.3,12,6,9). Die daraufhin eintretende Unfruchtbarkeit des Landes wurde nach einem Orakelspruch durch die Gebete des Aiakos beendet.
      • Ehemann der Ornis. Ihre Töchter nannte man die Stymphaliden (Schol.Apoll.Rhod.2,1052)
      • Einer der fünfzig Söhne des Frevlers Lykaon, die Zeus (mit Ausnahme des Nyktimos) mit dem Blitz erschlug (Apollod.3,8,1).
  • Syleus (Συλεύς) Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • Herakles besiegte im Dienst der Omphale zunächst bei Ephesos die Kerkopen, dann bestrafte er bei Aulis den Syleus, der die vorbeiziehenden Fremden Zwang, seinen Weinberg umzugraben: Herakles hackte im zuerst alle Reben mit ihren Wurzeln aus, dann tötete er ihn mitsamt seiner Tochter Xenodoke. Auf der Rückfahrt bestattete er schließlich noch Ikaros. Apollod.2,6,3,2.
 
- Letzte Aktualisierung: 14.03.2016 - 10:33