Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
15
φάρμακον γὰρ ἕτερον Ἔρωτος οὐδέν ἐστι πλὴν αὐτὸς ὁ ἐρώμενος· [τοῦτο δὲ ἄρα καὶ τὸ ᾀδόμενον λόγιον ἦν, ὅτι ὁ τρώσας αὐτὸς ἰάσεται.]
Es gibt kein anderes Mittel gegen die Liebe als die geliebte Person selbst; [dies meinte auch der vielbesungene Spruch, dass der, der verwundet hat, auch heilen wird.]
Charit.Kall.6,3,7

677
Φεῦγ’ ἡδονὴν φέρουσαν ὕστερον βλάβην.
Lass nicht auf Lust dich ein, die später Schaden bringt! – Procul voluptas sit ea, quam excipit dolor.
Men.Mon.532

679
Φεύγειν ἀεὶ δεῖ δεσπότας θυμουμένους.
Geh einem Herr, der zornig ist, stets aus dem Weg! – Fugiendus herus est semper ira percitus.
Men.Mon.534

673
Φιλεῖ δ’ ἑαυτοῦ πλεῖον οὐδεὶς οὐδένα.
Es liebt ja keiner einen andern mehr als sich. – Haud ullus alii quam sibi est amicior.
Men.Mon.528

682
Φιλίας δοκιμαστήριον ὁ χωρισμὸς φίλων.
Der Freundschaft Probe ist die Trennung von dem Freund. – Probas amicum, ab eo si longe absies.
Men.Mon.537

678
Φίλον βέβαιον ἐν κακοῖσι μὴ φοβοῦ.
Hab in der Not nicht Angst vor einem treuen Freund! – Fidelem amicum ne time in rebus malis!
Men.Mon.533

674
Φίλον δι’ ὀργὴν ἐν κακοῖσι μὴ προδῷς.
Verrate einen Freund nicht in der Not aus Zorn! – Amicum ob iram deserere cave in malis!
Men.Mon.529

16
φιλόνεικος δέ ἐστιν ὁ Ἔρως καὶ χαίρει τοῖς παραδόξοις κατορθώμασιν
Streitsüchtig ist Eros und freut sich an überraschenden Lösungen.
Charit.Kall.1,1,4

672
Φιλόπονος ἴσθι καὶ βίον κτήσῃ καλόν.
Sei arbeitsam, dann hast du reichlich Lebensgut! – Si non laboris te piget, vives bene.
Men.Mon.527

675
Φίλος με βλάπτων (λυπῶν) οὐδὲν ἐχθροῦ διαφέρει.
Ein Freund, der schadet, ist ganz gelich mir einem Feind. – Laedens amicus distat inimico nihil.
Men.Mon.530

671
Φίλους ἔχων νόμιζε θησαυροὺς ἔχειν.
Mit Freunden, glaub es nur, besitzt du einen Schatz. – Tibi si est amicus, esse thesaurum puta!
Men.Mon.526

61
Φίλων γὰρ οὐδὲν ἴδιον, οἵτινες φίλοι | Ὀρθῶς πεφύκασ’, ἀλλὰ κοινὰ χρήματα.
Denn Freunde haben nichts getrennt, soweit sie echte Freunde sind, sondern alles ist ihnen gemeinsam.
Eur.Andr.376f.

680
Φίλων τρόπους γίνωσκε, μὴ μίσει δ’ ὅλως.
Erkenne, hasse nicht schlechthin der Freunde Art! – Mores amici noveris, non oderis.
Men.Mon.535

681
Φρόνημα λιπαρὸν οὐδαμῶς ἀναλίσκεται.
Ein strahlend heller Geist zehrt keineswegs sich auf. – Constans animi nulla umquam est consumptio.
Men.Mon.536

13
φύσει γὰρ ἄνθρωπος, ὃ βούλεται, τοῦτο καὶ οἴεται.
Denn von Natur aus glaubt der Mensch das, was er will
Charit.Kall.6,5,1

17
φύσει γὰρ εὔελπίς ἐστιν ὁ Ἔρως
Denn von Natur ist Eros voll guter Hoffnung.
Charit.Kall.2,6,4

14
φύσει γίνονται βασιλεῖς, ὥσπερ ὁ ἐν τῷ σμήνει τῶν μελισσῶν
Die Natur krönt Könige, wie die Königin im Bienenschwarm
Charit.Kall.2,3,10

35
φύσει μὲν γὰρ ὄχλος ἐστὶ περίεργόν τι χρῆμα.
Von Natur aus ist die Masse (das Volk) neugierig.
Charit.Kall.8,6,5

18
φύσει περίεργός ἐστιν ὁ Ἔρως
Von Natur aus ist Eros ein Pedant.
Charit.Kall.3,9,4

676
Φύσιν πονηρὰν μεταβαλεῖν οὐ ῥᾴδιον.
Verdorbene Natur zu ändern ist nicht leicht. – Haud facile commutatur ingenium malum.
Men.Mon.531


 
Sententiae excerptae:
Literatur:

6 Fund(e)
2856
Binder, Wilhelm (Hg.)
Medulla proverbiorum Latinorum. Schatzkästlein Lateinischer Sprichwörter..
Stuttgart, J. B. Metzler, 1856

2862
Knecht, Th.
Eile mit Weile - Vom Ursprung und von der Überlieferung griechischer Sprichwörter
Wissenschaft, Klass. Sprachen und Literaturen XXVIII, München 1994, 102-113

2863
Liebs, D.
Lateinische Rechtsregeln und Rechtssprichwörter, unter Mitarbeit von H.Lehmann und G.Strobel zusammengestellt
München 1982

2854
Otto, A.
Die Sprichwörter und sprichwörtlichen Redensarten der Römer, gesammelt und erklärt von A.Otto
Leipzig 1890, Ndr. Hildesheim (Olms Verlag) 1965

2865
Walther, H.
Lateinische Sprichwörter und Sentenzen des Mittelalters in alphabetischer Anordnung, Bd. I-VI
Göttingen 1963ff.

2866
Werner, J. / Flury, P.
Lateinische Sprichwörter und Sinnsprüche des Mittelalters
Heidelberg 2/1966


[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik |Griech.Textstellen  | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]

Suche unterstützt von FreeFind

Welche Datenbank?   Wonach sortiert?   Max. Anzahl Welche Suchbegriffe?        

Zurück
Site-Suche mit Google
bottom © 2000 - 2019 - /dicta/dic_p-phi.php - Letzte Aktualisierung: 30.08.2017 - 21:42 >