Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
540 Ξενία χαλεπὴ κατὰ πολλοὺς τρόπους.
  Die Fremde (Gastfreundschaft) ist in vieler Hinsicht eine Last. – Gravis res multimodis peregrinatio.
  Men.Mon.395
541 Ξενίας ἀεὶ φρόντιζε, μὴ καθυστέρει.
  Sei stets auf Gastfreundschaft bedacht und säume nicht! – Cura hospitalis esse nec in hoc sis piger!
  Men.Mon.396
536 Ξένοις ἐπαρκῶν τῶν ἴσων τεύξῃ ποτέ.
  Hilf Fremden und dereinst wird Gleiches dir geschehn. – Bene de extero quid meritus exspectes idem!
  Men.Mon.391
535 Ξένοισι πιστοῖς πιστὸς ὢν γίγνου φίλος.
  Erweise treuen Fremden dich als treuer Freund! – Amicus esto fidus in fidum hospitem.
  Men.Mon.390
542 Ξένον ἀδικήσῃς μηδέποτε καιρὸν λαβών.
  Tu keinem Fremden Unrecht trotz Gelegenheit! – Occasione laedito nulla hospitem!
  Men.Mon.397
547 Ξένος πεφυκὼς τοὺς ξενηδόχους (ξενίζοντας) σέβου.
  Als Gast erweise dem, der dich bewirtet, Ehr! – Honorem habe, peregrine, susceptoribus!
  Men.Mon.402
539 Ξένος ὢν ἀκολούθει τοῖς ἐπιχωρίοις νόμοις.
  Als Fremder folge dem Gesetz des Gastlandes! – Terrae, ubi versaris peregre, obsequere legibus!
  Men.Mon.394
544 Ξένος ὢν ἀπράγμων ἴσθι καὶ πράξεις καλῶς.
  Rerum abstine peregrinus et vives bene! – Als Fremder sei friedliebend und es geht dir gut!
  Men.Mon.399
545 Ξένους ξένιζε, καὶ σὺ γὰρ ξένος γ’ ἔσῃ (μήποτε ξένος γένῃ).
  Bewirte Gäste, denn auch du bist einmal Gast! – Bene hospiti fac: tu quoque hospes fors eris.
  Men.Mon.400
534 Ξένους πένητας μὴ παραδράμῃς ἰδών.
  An armen fremden, siehst du sie, geh nicht vorbei! – Praetervidere pauperem externum cave!
  Men.Mon.389
546 Ξένῳ δὲ σιγᾶν κρεῖττον ἢ κεκραγέναι.
  Für Fremde ist zu schweigen besser als zu schrein. – Silere quam clamare peregrinum decet.
  Men.Mon.401
537 Ξένῳ μάλιστα συμφέρει τὸ σωφρονεῖν.
  Den größten Nutzen bringt dem Gast Bescheidenheit. – Bene se modeste gerere peregrinum decet.
  Men.Mon.392
538 Ξίφος τιτρώσκει σῶμα, τὸν δὲ νοῦν λόγος.
  Das Schwert verletzt den Körper, doch den Sinn das Wort. – Ut corpus ensis, verba mentem sauciant.
  Men.Mon.393
543 Ξυνετὸς πεφυκὼς φεῦγε τὴν κακουργίαν.
  Wenn du verständig bist, dann flieh die Schlechtigkeit! – Valens sagaci mente, quod pravum est, fuge!
  Men.Mon.398
 
Sententiae excerptae:
Literatur:

6 Funde
2856  Binder, Wilhelm (Hg.)
Medulla proverbiorum Latinorum. Schatzkästlein Lateinischer Sprichwörter..
Stuttgart, J. B. Metzler, 1856
abe  |  zvab  |  look
2862  Knecht, Th.
Eile mit Weile - Vom Ursprung und von der Überlieferung griechischer Sprichwörter
Wissenschaft, Klass. Sprachen und Literaturen XXVIII, München 1994, 102-113
abe  |  zvab  |  look
2863  Liebs, D.
Lateinische Rechtsregeln und Rechtssprichwörter, unter Mitarbeit von H.Lehmann und G.Strobel zusammengestellt
München 1982
abe  |  zvab  |  look
2854  Otto, A.
Die Sprichwörter und sprichwörtlichen Redensarten der Römer, gesammelt und erklärt von A.Otto
Leipzig 1890, Ndr. Hildesheim (Olms Verlag) 1965
abe  |  zvab  |  look
2865  Walther, H.
Lateinische Sprichwörter und Sentenzen des Mittelalters in alphabetischer Anordnung, Bd. I-VI
Göttingen 1963ff.
abe  |  zvab  |  look
2866  Werner, J. / Flury, P.
Lateinische Sprichwörter und Sinnsprüche des Mittelalters
Heidelberg 2/1966
abe  |  zvab  |  look

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik |Griech.Textstellen  | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]

Suche unterstützt von FreeFind

Welche Datenbank?   Wonach sortiert?   Max. Anzahl Welche Suchbegriffe?        

Zurück
Site-Suche mit Google
bottom © 2000 - 2017 - /dicta/dic_x-xi.php - Letzte Aktualisierung: 30.08.2017 - 21:42 >