Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

top

vorherige Seite folgende Seite
  • Athen (αἱ Ἀθῆναι) abdera+thrakien abdera+thrakien Landkarte
    • [in der Hauptsache nach Lübker]
    • Hauptort Attikas, im Westen nahe beim Saronischen Golf. Umgebende Gebirge: Parnes, Pentelikon, Hymettos. Erhebungen in der Stadt: Akropolis, Lykabettos, Musenhügel, Pnyx, Nymphenhügel, Areiopagos
    • Die ältesten Spuren der Besiedlung reichen bis in die Mitte des 4. Jahrtausends v.Chr. zurück (Neolithikum).
    • In mykenischer Zeit (Mykenikum) stand auf der Akropolis eine pelasgische Herrenburg an der Stelle, wo später der Alte Athenatempel gebaut wurde. Der Mauerring bestand aus unbehauenen Felsblöcken des Burgfelsens. Die Stadt entwickelt sich zuerst in südlicher und westlicher Richtung (vgl. Thuk.2,14-17).
      (Thuk.2,15,3) τὸ δὲ πρὸ τοῦ ἡ ἀκρόπολις ἡ νῦν οὖσα πόλις ἦν, καὶ τὸ ὑπ' αὐτὴν πρὸς νότον μάλιστα τετραμμένον. (15,3) Vor dieser Zeit (dem Synoikismos) bestand die Stadt nur aus der heutigen Akropolis und besonders den Stadtteilen, die sich unterhalb von ihr nach Süden erstrecken. (nach Campe)
    • Der Synoikismos (συνοικισμός) wird Theseus zugeschrieben. Eleusis konnte allerdings seine Unabhängigkeit bis ins 7. Jh. entziehen. Der Synoikismos brachte eine Zunahme an Bevölkerung und Heiligtümern. Die Ausdehnung nach Nordwesten bezog den Kerameikos (das Töpferviertel) ein. Über die Ummauerung der Unterstadt gibt es keine Zeugnisse, wahrscheinlich erfolgte sie unter Peisistratos. Die alte Agora (ἡ ἀρχαία ἀγορά) lag am Westabhang der Akropolis unterhalb des Stadtbrunnens, der Enneakrunos.
    • Einheitskämpfe im 7. Jh. Auch Eleusis wird einbezogen. Es folgen weitere Kämpfe um Salamis und Nisaia, das Megara schließlich behaupten kann. In den Einheitskämpfen tritt an die Stelle des Königs der δῆμος Ἀθηναίων, der damals durch den Adel gebildet wird, der seine Legitimation nicht mehr aus der Geburt, sondern aus dem Grundbesitz gewann.
      • In archaischer Zeit hatte sich die Akropolis zum Kultzentrum der Stadt gewandelt. Bauten aus dieser Zeit sind nur durch Dachterrakotten nachweisbar.
      • 683 Revolution, durch die die drei höchsten Ämter des Königs, Kriegsherrn, Regenten (βασιλεύς, πολέμαρχος, ἄρχων) jährig wurden. Der König (βασιλεύς) nahm nur noch religiöse Aufgaben wahr. Der Archon (ἄρχων ἐπώνυμος) war Repräsentant des herrschenden Standes, Vormund der Erbtöchter und Waisen und versah die Erb- und Familiengerichtsbarkeit. Er hatte weder kultische noch militärische Funktionen zu erfüllen. Zu diesen drei höchsten Beamten trat das Kollegium von 6 Nomotheten (Rechtssetzern) für die Zivilgerichtsbarkeit.
      • Als Gegenreaktion ist 620 der misslungene Versuch des Kylon, eine Tyrannis zu errichten, zu werten.
      • 621: Die Gesetzgebung Drakons muss man als einen Versuch der Aristokratie sehen, von sich aus Reformen durchzuführen.
      • 594 führte Solon die entscheidende Verfassungsreform durch, die auch die kleinen Grundbesitzer entlastete und die allgemeine wirtschaftliche Not minderte. Allerdings erwies sich als Nachteil und Begünstigung der Tyrannis, dass er die Gewerbetreibenden von der Staatsverwaltung ausgeschlossen hatte.
      • Aus solonischer Zeit ist auf der Akropolis über den Fundamenten des Megarons der alte dorische Athenaempel nachweisbar. Von ihm haben sich größere Teile der Porosgiebel erhalten (Gigantomachie; Löwenkampfgruppe)..
    • Die Tyrannis des Peisistratos (561-527) und seiner Söhne Hippias und Hipparchos
      • Das Stadtbild veränderte sich unter den Peisistratiden:
        • Sie gründeten die neue Agora im Norden des Areopags
        • Sie fassen die Enneakrunos und machen sie zum Kopf einer von ihnen begründeten Wasserleitung
        • Bau der älteren Propylaia auf der Akropolis
        • Erneuerung und Säulenumgang des Alten Athenatempels
        • Baubeginn des "Urparthenon" auf der Akropolis
        • Befestigung des Hafens von Munichia
    • 509: Demokratische Reformen des Kleisthenes.
    • Zweimalige Zerstörung von Stadt un Burg durch die Perser 480 und 479.
      • Noch im Jahr 479 beginnt der Wiederaufbau.
      • 479/478 Anlage des Mauerrings durch Themistokles.
      • Förderung des Ausbaus der Stadt durch Kimon.
      • Hermenhalle am Nordende der Agora nach der Einnahme von Eion 476
      • Stoa Poikile mit Gemälden von Polygnotos, Mikon und Panainos (Parrhasios)
      • Theseion (Hephaisteion) 421 eingeweiht.
      • 465 Umgestaltung der Akropolis durch die neue Quadermauer im Süden aus der Beute der Schlacht am Eurymedon.
      • Einebnung des "Perserschutts" auf der Akropolis
      • 461-457 Bau der Langen Mauern, 456 fertiggestellt (444 verstärkt, 404 geschleift, 393 erneuert).
      • Ca. 460 Anlage des Friedhofs an der Nordwestecke der Mauer. Er wird vom Eridanos umflossen. Zunächst wird er zur Beerdigung der in Athen verstorbenen Bündner genutzt, dann bis 375 ungenutzt.
      • 447-438 Neubau des Parthenon durch Perikles
      • Vor 445 Stiftung des Odeions
      • Parthenon, Erechtheion, Propyläen,
      • 422 Asklepieion am Südhang der Akropolis
      • Änderungen während des Peloponnesischen Krieges
        • Einteilung der befestigten Gesamtstadt in Asty, Lange Mauern, Peiraieus. Besiedlung vieler bisher unbewohnter Teile infolge des Kriegsplans des Perikles (vgl. Thuk.2,14-17).
        • 411/410 Balustrade des Niketempels
        • 404/403 Schleifung der Langen Mauern und der Peiraieusmauern.
      • 4. Jahrhundert:
      • 322-180 n.Chr.: Die hellenistisch-römische Zeit:
        • Antipatros und anschließend Kassandros halten Munychia besetzt. Demetrios von Phaleron beschränkt sich auf Nutzbauten
        • 307 Befreiung durch Demetrios Poliorketes, Schleifung des Munychiakastells
        • 306-302 Krieg gegen Kassandros; umfassende Herstellung der Mauern unter Habron, dem Sohn des Lykurgos
        • 301-294 HerrschaftHerrschaft des Lachares
        • 295-294 Belagerung durch Demetrios
        • 287 stürmen die Athener das Museionkastell
        • 280 Rückgewinnung des Peiraieus
        • Zahlreiche Statuen für die Befreier und die an den Gallierkämpfen (279) beteiligten Athener
        • Anschluss Athens an Ägypten, deswegen Aufnahme des Serapiskultes, Stiftung des Ptolemaion, Gymnasion mit Bibliothek, (im Mittelpunkt der Nordstadt) durch Philadelphos.
        • Belagerung Athens im Chremonideischen Krieg
        • 263-262 Neue Unterwerfung Athens unter makedonische Herrschaft
        • 229 Arat erkauft den Abzug des makedonischen Kommandanten Diogenes (Gründung des Diogeneion)
        • Neue Annäherung an Ägypten
        • Ca. 215 Schaffung der 13. Phyle-Ptolemais
        • 200 Überfall der Stadt durch Philipp V., Rettung durch die Römer und Attalos I., nach dem die 14. Phyle benannt wir.
        • Eumenes II. (197-159) stiftet die nach ihm benannte Eumenes-Halle westlich vom Dionysostheater; sein Bruder Attalos II. (159-138) stiftet die Attalos-Hale östlich von der Agora.
        • Antiochos IV. Epiphanes gibt seine Abischt, das Olympieion fertigzustellen, auf halbem Weg wieder auf.
        • Parteinahme für Mithridates. Herrschaft des Anthenion und Aristion.
        • 87/86 Belagerung durch Sulla. 1. März 86 Erstürmung durch Sulla. Ein Stück Mauer zwischen dem peiraiischen und Heiligen Tor wird niedergelegt. Das Odeion durch Aristion angezündet.
        • Stiftung des Horologion (Turm der Winde) durch Andronikos aus Kyrrhos
        • Pompeius schenkt 50 Talente für Ausbesserungen.
        • 48 Caesar in Athen, 42 Antonius
        • 27 v.Chr.Reiterstandbild des Agrippa vor den Propyläen.
        • Rundtempel der Roma und des Augustus auf der Burg. Kult der Livia, des Drusus, der Antonia usw. Ehrungen der einzelnen Kaiser durch Statuen.
        • 12 v.Chr. - 2 n.Chr. Neubau eines Kaiserforums mit Säulengängen und Kaufläden beim Horologion.
        • 114-116 Grabmal des in Athen ansässigen kommagenischen Prinzen Antiochos Philopappos
        • Neugründung der Oststadt außerhalb der Ummauerung durch Kaiser Hadrian, der sich in den Jahren 125/6, 128/9, 132/3 in Athen aufhält. Abschluss und Zugang bildet das Hadrianstor in der Nähe des Olympieions. Zu diesem Bezirk gehören ein Heratempel, Gymnasion, Pantheon, Panhellenion und eine Stoa mit Bibliothek.
        • 140 vollendet Antoninus die von Hadrian begonnene Wasserleitung von Kephisia her.
        • 143 Neubau des Stadtions durch Herodes Attikus und
        • 161 Bau des Odeion durch Herodes Attikus zu Ehren seiner Frau Regilla.
      • Verfall und Zerstörung Athens
        • 267 Eroberung durch die Heruler, Rettung durch Herennios Daxippos. Stiftungen, Ausbesserungsarbeiten
        • Verlust von Kunstwerken unter Konstantin: Abnahme der Bilder der Stoa Poikile.
        • 396 Einnahme durch Alarich.
        • Unter Theodosius II. (408-450) Entführung der Parthenos des Pheidias und anderer Kunstwerke nach Konstantinopel.
        • Umwandlung des Parthenon in die Kirche der Hagia Sofia, dann der Panagia.
        • Umwandlung des Theseion in die Kirche des Hagios Georgios
        • 529 Schließung der Universität (Akademie).
        • Athen wird eine byzantinische Provinzstadt. Sitz eines Bischofs, seit dem 9. Jh. eines Erzbischofs.
    • Detailseiten
Sententiae excerptae:
Literatur:

41 Funde
2647  Apollodor / Heyne
Heyne, Christian Gottlob: Ad Apollodori Athen. Bibliothecam notae auct. Chr. G. Heyne. I-III
Göttingen: Dieterich 1783
1004  Athenaeus / Casaubonus
Athenaei Deipnosophistas.. castig... I.Casaubonus
Heidelberg 1597
1005  Athenaeus / Dindorf
Athenaei Naucratitae Deipnosophistarum libri XV. Ex rec.G.Dindorf.
Leipzig 1827
1006  Athenaeus / Meineke
Athenaei Naucratitae Deipnosophistarum libri XV ex recogn. A.Meineke
Leipzig 1858-1867
1007  Athenaeus / Schweighäuser
Athenaei Naucratitae Deipnosophistarum libri XV, emend. J.Schwigh
Zweibrücken 1801-1805
1237  Athenaios von Naukratis
Das Gelehrtenmahl, aus dem Griechischen von U. u. K. Treu
Leipzig (Dieterich) 1985
2780  Boardman, John / Valavanis, Panis
Games and sanctuaries in ancient Greece. Olympia, Delphia, Istmia, Nemea, Athens.
Los Angeles 2004
2350  Bönninghausen, Clemens M F von
Die Aphorismen des Hippokrates nebst den Glossen eines Homöopathen
Homöopathisches Wissen, 1. Aufl. (Ndr.d.18. Aufl.) 1998
2768  Böttger, Burkhard
Die kaiserzeitlichen Lampen von Kerameikos.
München 2001
3327  Breitbach, M.
Der Prozess des Sokrates - Verteidigung der oder Anschlag auf die athenische Demokratie? Ein Beitrag aus rechtswissenschaftlicher Perspektive
in: Gymn.112/2005, S.321-343
4115  Breitenbach, Hans Rudolf
Xenophon von Athen. Sonderdtuck aus Paulys RE IX A2.
Stuttgart, Druckenmüller 1966
2776  Camp, John M.
The Archaeology of Athens.
New Haven / London 2002
4067  Chronis, Menelaos A.
Ὀλυμπιακοὶ ἀγῶνες. OLYMPIAKOI AGONES
Athen 2002
2806  Cosmopoulos, Michael B.
The Parthenon and its Sculptures. Ed. by Michael B. Cosmopoulos.
Cambridge 2004
2480  Diesner, Hans-Joachim
Der athenische Bürger bei Herodot und Thukydides
1957
4382  Gadamer, Hans-Georg
Philosophisches Lesebuch, Bd. 1: Die Philosophie der Vorsokratiker, die klassische Philosophie Athens, die Philosophie im Zeitalter des Hellenismus, die christliche Philosophie des Mittelalters
Frankfurt a.M. (Fischer) 4, 2009
2155  Gaiser, K.
Ein Lob Athens in der Komödie (Menander, Fragm. Didot.) (Taf..)
in: Gymn 75/1968
961  Graef, B. / Langlotz, E.
Die antiken Vasen von der Akropolis zu Athen, I-III
Berlin 1909-1933
3953  Gruben, Gottfried
Die Tempel der Griechen. Aufnamen von Max Hirmer
München, Hirmer-Verlag, 3,1980
2532  Hennicke, Martin
Die Hybris im Geschichtsbild Thukydides' und Caesars
En Athenais, 1966
2489  Herbst, Wilhelm
Der Abfall Mytilene's von Athen im peloponnesischen Kriege : ein Beitrag zum historischen Verständniss des Thukydides
Köln : DuMont-Schauberg, 1861
2805  Hurwitt, Jeffrey M.
The Athenian Acropolis. History, Mythology, and Archaeology from the Neolithic Era to the Present. By Jeffrey M. Hurwitt.
Cambridge 2000 (Ndr.)
4355  Kahrstedt, Ulrich
Untersuchungen zur Magistratur in Athen [Teil II zu Studien zum öffentlichen Recht Athens]
Stuttgart (Kohlhammer) 1936
4356  Kahrstedt, Ulrich
Staatsgebiet und Staatsangehörige in Athen [Teil I zu Studien zum öffentlichen Recht Athens]
Stuttgart (Kohlhammer) 1934
2758  Knigge, Ursula
Der Kerameikos von Athen. Führung durch Ausgrabungen und Geschichte.
Athen, Krene-Verl., 1988
4377  Krumeich, Ralf
Die Akropolis von Athen im Hellenismus und in der römischen Kaiserzeit
Wiesbaden (Reichert) 2010
2196  Lape, Susan
Reproducing Athens : Menander's comedy, democratic culture, and the Hellenistic city
Princeton, NJ [u.a.] : Princeton Univ. Press, 2004
2496  Leppin, Hartmut
Thukydides und die Verfassung der Polis : ein Beitrag zur politischen Ideengeschichte des 5. Jahrhunderts v. Chr.
Berlin : Akad.-Verl., 1999
2337  Lützow, Carl von
Denkmal des Lysikrates in Athen
Leipzig : Seemann, 1868
4165  Nepos / Bockisch
Cornelius Nepos : attische Staatsmänner aus römischer Sicht - Themistokles, Alkibiades, Thrasybul
Bamberg : Buchner, 1/2006
2563  Nestle, W.
Zum Rätsel der ΑΘΗΝΑΙΩΝ ΠΟΛΙΤΕΙΑ (Staat der Athener)
in: Griechische Studien 1948, S.387ff.
2759  Niemeier, Wolf-Dietrich
Der Kuros vom Heiligen Tor. Überraschende Neufunde archaischer Skulptur im Kerameikos in Athen.
Mainz (Zabern, Bildbände zur Archäologie) 2002
2468  Oncken, Wilhelm
Athen und Hellas ; Theil 2 ; Perikles. Kleon. Thukydides
1866
2785  Papageorgiou, Irini [u.a.]
Greek Treasures from the Benaki Museum in Athens. Contrib. by Irini Papageorgiou, Anastasia Drandaki et al.
Sydney 2005
2720  Pausanias / Eckstein, Felix
Reisen in Griechenland : Gesamtausgabe in drei Bänden. Auf Grund d. komm. Übers. von Ernst Meyer hrsg. von Felix Eckstein. Bd. 1 ; Athen : Bücher I - IV ; Attika, Argolis, Lakonien, Messenien Bd. 2 ; Olympia : Bücher V - VII ; Elis I und II, Achaia Bd. 3 ; Delphoi : Bücher VIII - X ; Arkadien, Boiotien, Phokis
Zürich, Aremis (Bibliothek der alten Welt) 2001
2721  Pausanias / Eckstein, Felix
Reisen in Griechenland : Gesamtausgabe in drei Bänden. Auf Grund d. komm. Übers. von Ernst Meyer hrsg. von Felix Eckstein. Bd. 1 ; Athen : Bücher I - IV ; Attika, Argolis, Lakonien, Messenien Bd. 2 ; Olympia : Bücher V - VII ; Elis I und II, Achaia Bd. 3 ; Delphoi : Bücher VIII - X ; Arkadien, Boiotien, Phokis
Zürich, Aremis (Bibliothek der alten Welt) 2001
2515  Rengakos, Antonios
Form und Wandel des Machtdenkens der Athener bei Thukydides
Stuttgart : Steiner, 1984
2899  Riemer, Peter
Die Alkestis des Euripides. Untersuchungen zur tragischen Form.
Athenäum Verlag 1989
2536  Romilly, Jacqueline de
Thucydides and Athenian imperialism
Oxford : Blackwell, 1963
2390  Touloumakos, Johannes
Die theoretische Begründung der Demokratie in der klassischen Zeit Griechenlands : (Die demokratische Argumentation in der "Politik" des Aristoteles>
Athen [u.a.] : Papazisis [u.a.], 1985
4374  Welwei, Karl-Wilhelm
Athen, von den Anfängen bis zum Beginn des Hellenismus. - Sonderausg. v. "Athen" und "Das klassische Athen"
Darmstadt :(WBG) 2011

© 2000 - 2018 - /graeca/lex/a_geo03_athen.php - Letzte Aktualisierung: 16.03.2016 - 16:35