Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top
vorherige Seite folgende Seite
  • Themiskyra (Θεμίσκυρα) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus ../mapLandkarte
  • Thermodon (Θερμώδων) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus
    • (1) Thermodon ../mapLandkarte
      • Fluss in Kappadokien (Paphlagonien, Pontos), der ins Schwarze Meer mündet. Nach Plut.fluv.15 früher Κρύσταλλος hieß.(Herod.2,104-107; Aisch.Prom.725; Xen.an.5,6,9; Xen.an.6,2,1; Lys.2,4; Ov.met.9,189; Ov.met.12,611;
    • (2) Thermodon
      • Waldbach in Boiotienbei Tanagra, der später Αἵμων hieß. (Herod.9,43; Paus.9,19,3)
  • Thymbris (Θύμβρις, εως) Internetsuche bei Google | GBV-Literatursuche
    • (1) Ein Fluss in der Troas.
    • (2) Die Ebene Thymbra in der Troas.
    • (3) Ein Fluss (vielleicht auch ein Berg) in Sizilien (Theokr.eid.1,116)
    • (4) Nebn Τίβερις, Θύβρις ein anderer Name für den Tiber.
  • Tigris (Τίγρης, ητος; Τίγρις, ιδος) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus
    • (1) Tigris ../mapLandkarte
      • Großer Strom Asiens, der in Armenien entspringt (Xen.an.4,1,3), indem er sich aus mehreren Quellen speist, die alle Tigris heißen (Herod.5,52). Nachdem er Armenien, Assyrien und Mesopotamien durchflossen hat, mündet er zusammen mit dem Euphrat, dem er schon bei Seleukeia sehr nahe gekommen war, in den Persischen Golf (sinus Persicus) (Arr.an.5,5,5; Arr.an.6,19,5; u.ö.). Militärische Bedeutung hat der Tigris als Wasserstraße. Die Verkehrshindernisse des Tigris ließ Alexander d.Gr. beseitigen. Der Tigris ist Grenzfluss des Römischen Reiches gegenüber den Partern unter Iovianus, der 363 die gentes trans Tigridem abtritt.
    • (2) Tigris
      • (acc. Τίγρην) Alter Name des Flusses Harpys in der Peloponnes, Apollod.1,9,21,6.
    • (3) Tigris
      • Flussgott, Bruder des Euphratesund der Mesopotamia (Iambl.dram.8)
    • (4) Tigris
  • Trachis (Τραχίς, Τραχίν) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus ../mapLandkarte
    • Hauptort der Landschaft Malis am Malischen Meerbusen, westlich der Thermopylen und südlich von Lamia. (Herod.7,199; Paus.10,22,1). Für den Mythos von Bedeutung: Von dort stammte Keyx, dem Herakles in der Herrschaft nachfolgte.
  • Troizen (Τροιζήν, ῆνος) Internetsuche bei GoogleInternetsuche bei LycosInternetsuche bei YahooInternetsuche bei Live SearchGBV-LiteratursucheWikipediaPerseus ../mapLandkarte
    • (1) Troizen
      • Stadt in der Argolis, in der fruchtbaren Küstenebene nahe am Saronischen Golf, gegenüber von Kalaureia (Hom.Il.2,561). Von Pittheus gegründet. Berühmt durch den Kult des Hippolytos. Mutterstadt von Halikarnassos. Wegen seiner wichtigen Lage von den Athenern unter Perikles besetzt. (Thuk.1,115; Thuk.4,21).
      • 346-338 Tyrannis des Mnaseas. Die Athener nehmen die Vertriebenen auf.
      • 316 von Kassandros besetzt.
      • Um 303 durch Demetrios erobert, seitdem makedonisch.
      • 243 achaiisch
      • 224 durch Kleomenes besetzt.
      • Nach 146 Bündnis mit Rom.
    • (2) Troizen
      • Stadt in Massalia in Italien
    • (3) Troizen
      • Stadt in Messenien (Ptol.3,16,21)
    • (4) Troizen
      • Sohn des Pelops und der Hippodameia.
      • Bruder des Pittheus und Vater des Sphettos und Anaphlystios, nachdem die Stadt in Argolis benannt war. (Strab.8,374; Paus.2,30,8f.;
    • (5) Troizen
      • Bruder des Dimoites und Vater der Euopis (Parthen.Erot.31)
Sententiae excerptae:
Literatur:

0 Funde

© 2000 - 2017 - /graeca/lex/t_geo02.php - Letzte Aktualisierung: 16.03.2016 - 16:32