Lateinische Übungstexte zu Senecas Briefen mit einer wörtlichen deutschen Übersetzung und Anmerkungen. 

Besonders zur Vorbereitung auf das Latinum 

(Sen.epist.68)

 

Sen.epist.68

Das zurückgezogene Leben

Seneca Lucilio suo salutem

Consilio tuo accedo: absconde te in otio. Sed et ipsum otium absconde. Non est, quod inscribas tibi philosophiam aut quietem. Aliud proposito tuo nomen impone: valetudinem et imbellicitatem vocato et desidiam! Gloriari otio iners ambitio est. Animalia quaedam ne inveniri possint, vestigia sua circum ipsum cubile confundunt: idem tibi faciendum est. Alioqui non deerunt, qui semper sequantur. Multi aperta transeunt, condita et abstrusa rimantur; furem signata sollicitant.
Cum secesseris, non est hoc agendum, ut de te homines loquantur, sed ut ipse tecum loquaris. Quid autem loqueris? Quod homines de aliis libentissime faciunt, de te apud te male existima! Id autem maxime tracta, quod in te infirmissimum esse senties. In animo nostro sunt quaedam quasi causariae partes,quibus adhibenda curatio est. ... Otium tibi commendo, in quo maiora agas et pulchriora, quam quae reliquisti; pulsare superbas potentiorum fores, digerere in litteram senes orbos, plurimum in foro posse invidiosa potentia ac brevis est et, si verum aestimes, sordida. Ille me gratia forensi longe antecedet, ille stipendiis militaribus et quaesita per hoc dignitate, ille clientium turba: est tanti ab omnibus vinci, dum a me fortuna vincatur. Utinam quidem hoc propositum sequi olim fuisset animus tibi! Utinam de vita beata non in conspectu mortis ageremus! Sed nunc quoque ne moremur!

Seneca grüßt seinen Lucilius,

Deinem Vorhaben (Plan) stimme ich zu: verbirg Dich in einem zurückgezogenen Leben! Aber auch das zurückgezogene Leben selbst verbirg! Es besteht kein Grund, dass Du Dir (als Aushängeschild) "Philosophie" oder "Ruhe" hinschreibst. Einen anderen Namen gib Deinem Vorsatz: Krankheit und Schwäche sollst Du (die Muße) nennen und Untätigkeit! Sich des zurückgezogenen Lebens zu rühmen ist müßige Prahlerei. Um nicht gefunden werden (b. aufgespürt werden) zu können, verwischen manche Tiere ihre Spuren unmitelbar um ihr Lager: dasselbe musst Du machen. Im übrigen wird es nicht an Leuten fehlen, die (Dir) immer folgen. Viele gehen an dem offen zutage Liegenden vorbei, das Verborgene und gut Versteckte stöbern sie auf. Den Dieb reizt das Versiegelte.
Wenn du Dich zurückgezogen hast (Fut.II), darfst Du nicht das anstreben (betreiben), dass die Menschen über Dich reden, sondern dass Du selbst mit Dir sprichst. Was aber wirst Du sprechen (sprichst Du)? Was Menschen über andere sehr gerne machen, über Dich urteile vor Dir schlecht! Dies aber am meisten (vor allem) behandle, wovon du spüren (merken) wirst, dass es in Dir das Schwächste ist (b. was Deiner Meinung nach in Dir die schwächste Stelle ist)! In unserem Geist gibt es manche sozusagen (w. gleichsam) kränkliche Teile, denen Pflege zugewendet werden muss (die pfleglich behandelt werden müssen). ... Ich empfehle Dir ein zurückgezogenes Leben, in dem Du Größeres und Schöneres tun sollst als das, was Du zurückgelassen hast; an die stolzen Tore der Mächtigeren zu klopfen, kinderlose Greise alphabetisch einzuteilen und sehr großen Einfluss in der Politik zu haben ist neiderregende und kurz(fristig)e Macht und, wenn Du die Wahrheit schätzen solltest, schmutzige (Macht). Jener wird mich an politischem Ansehen bei weitem übertreffen, jener an Kriegsdienstjahren und an dadurch erworbener Würde und jener durch die Schar der Klienten: Es bedeutet so wenig, von allen besiegt zu werden, wenn von mir nur das Schicksal besiegt wird. Ach wenn Du doch wenigstens früher (w. einst) den Wunsch gehabt hättest, diesem Plan zu folgen! Wenn wir uns doch nicht erst im Anblick des Todes um ein glückliches Leben bemühten! Aber auch jetzt lass(t) uns nicht zögern!

accedo = assentior - inscribas tibi ... quietem: gleichsam als Aushängeschild, dass jeder es lesen kann. - vocato! Imp.Fut.: "Du sollst bezeichnen! (sc. sie / es, d.h. die Muße, das zurückgezogene Leben) - abstrudere, -trudo, .trusi, .trusam h.: "gut verstecken" - rimari h.: "aufstöbern" - signare: "versiegeln" - male existimare h.: "schlecht urteilen" - quam quae = quam ea, quae - digerere h.: "einteilen" - in litteram: "nach dem Buchstaben, alphabetisch" - orbus, a, um: "kinderlos"; Sinn: sich eine alphabetische Namensliste der senes orbi anlegen, um sich deren Gunst zu erschleichen und sie zu beerben. - est tanti h.: "es bedeutet so wenig" - dum + Konj.: "wenn nur" - mihi animus est: "ich habe den Wunsch, das Verlangen" - de vita beata agere: "sich um ein glückliches Leben bemühen".
Sen.epist.1 Sen.epist.2,2  Sen.epist.3 Sen.epist.5 Sen.epist.9 Sen.epist.15
Sen.epist.28 Sen.epist.44 Sen.epist.59,11 Sen.epist.68 Sen.epist.76, 2 Sen.epist.90
Sen.epist.104,7 Sen.epist.111 Sen.epist.119,12 Sen.epist.120,10 Sen.epist.123,10 Lektuere

[ Homepage | Inhalt | Klassen | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lat.Textstellen | Griechisch | Griech.Textstellen  | Varia | Mythologie | Ethik | Bibliographie | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage | Spende | Passwort ] Feedback

Suche unterstützt von FreeFind

Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
 
bottom © 2000 - 2017 - /lattxt/Sen.epist.068.php - Letzte Aktualisierung: 10.09.2012 - 14:47