Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

Marcus Tullius Cicero
de re publica VI: Somnium Scipionis

6.) Cic.rep.6,29: Der Lohn des Staatsmanns im Jenseits

Vorherige Datei Folgende Datei

VI 29

[Die etwas barocke Übersetzung stammt von Karl Atzert. Eine eigene Übersetzung soll möglichst bald an ihre Stelle treten.]

(6,29) Hanc tu exerce optimis in rebus! sunt autem optimae curae de salute patriae, quibus agitatus et exercitatus animus velocius in hanc sedem et domum suam pervolabit; idque ocius faciet, si iam tum, cum erit inclusus in corpore, eminebit foras et ea, quae extra erunt, contemplans quam maxime se a corpore abstrahet. Namque eorum animi, qui se corporis voluptatibus dediderunt earumque se quasi ministros praebuerunt inpulsuque libidinum voluptatibus oboedientium deorum et hominum iura violaverunt, corporibus elapsi circum terram ipsam volutantur nec hunc in locum nisi multis exagitati saeculis revertuntur. 
Ille discessit; ego somno solutus sum.
So übe denn deine Seele in allem Guten. Besseres aber gibt es nicht als die Sorge um des Vaterlandes Wohl. Einer Seele, die das betreibt und darin sich übt, wird wie auf schnelleren Schwingen zu ihrer Wohnstatt hin ihr Flug gelingen; und um so rascher wird sie dies ihr Ziel vollenden, wenn sie, solang sie in des Leibes Hülle lebt, beständig schon nach außen strebt und blickend auf die Außenwelt nach Kräften frei sich von dem Körper hält. Denn die Seelen derer, die sich den Lüsten des Leibes hingegeben und gleichsam zu deren Diener geworden, gehorchend ihren Trieben unter Verletzung göttlicher und menschlicher Rechte, nur der Lust gelebt haben, die schweben, sobald sie aus den Leibern geschieden, unmittelbar um die Erde und kehren ruhelos getrieben erst nach Verlauf von vielen Weltenjahren hierher zurück, von wo sie aus­gegangen waren.«
Da verschwand er, ich aber erwachte.
(6,29) Hanc tu exerce optimis in rebus! sunt autem optimae curae de salute patriae, quibus agitatus et exercitatus animus velocius in hanc sedem et domum suam pervolabit; idque ocius faciet, si iam tum, cum erit inclusus in corpore, eminebit foras et ea, quae extra erunt, contemplans quam maxime se a corpore abstrahet. Namque eorum animi, qui se corporis voluptatibus dediderunt earumque se quasi ministros praebuerunt inpulsuque libidinum voluptatibus oboedientium deorum et hominum iura violaverunt, corporibus elapsi circum terram ipsam volutantur nec hunc in locum nisi multis exagitati saeculis revertuntur. 
Ille discessit; ego somno solutus sum.
So übe denn deine Seele in allem Guten. Besseres aber gibt es nicht als die Sorge um des Vaterlandes Wohl. Einer Seele, die das betreibt und darin sich übt, wird wie auf schnelleren Schwingen zu ihrer Wohnstatt hin ihr Flug gelingen; und um so rascher wird sie dies ihr Ziel vollenden, wenn sie, solang sie in des Leibes Hülle lebt, beständig schon nach außen strebt und blickend auf die Außenwelt nach Kräften frei sich von dem Körper hält. Denn die Seelen derer, die sich den Lüsten des Leibes hingegeben und gleichsam zu deren Diener geworden, gehorchend ihren Trieben unter Verletzung göttlicher und menschlicher Rechte, nur der Lust gelebt haben, die schweben, sobald sie aus den Leibern geschieden, unmittelbar um die Erde und kehren ruhelos getrieben erst nach Verlauf von vielen Weltenjahren hierher zurück, von wo sie aus­gegangen waren.«
Da verschwand er, ich aber erwachte.
Aufgabenvorschläge:
  1. .
     
Sententiae excerptae:
w30
Literatur:

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom - /Lat/cic_rep/Cic_rep629.php - Letzte Aktualisierung: 05.09.2015 - 21:07