Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 

top

Sextus Propertius

elegiae

1,17

An Cynthia während eines Sturms

 
vorherige Seite folgende Seite
 
   
Et merito, quoniam potui fugisse puellam,  Ja, mir geschieht nach Verdienst! Wie konnt' ich mich trennen vom Liebchen! 
 
nunc ego desertas alloquor alcyonas. 
 Meine Gesellschaft sind einsame Möven zur Zeit. 
 

nec mihi Cassiope salvo visura carinam,

 Schwerlich vermag mein Kiel Cassiope's Bucht zu erreichen, 
 
 omniaque ingrato litore vota cadunt.
 Allen Gelübden zum Trotz höhnt uns der tückische Strand. 
5 quin etiam absenti prosunt tibi, Cynthia, venti:  Dir sind, Cynthia, weilst du auch fern, die Winde zu Willen.
 
aspice, quam saevas increpat aura minas.
 Schrecklich im Heulen droht - hörst du? - der rasende Sturm.
  nullane placatae veniet fortuna procellae?  Lächelt mir nimmer der Blick des zur Ruhe gebetteten Meeres?
 
haecine parva meum funus harena teget?
 Soll denn der Sand am Gestad' bergen den modernden Leib?
  tu tamen in melius saevas converte querelas:  Nein! wenn anders du willst dein Zürnen in Milde verwandeln, 
10
sat tibi sit poenae nox et iniqua vada.
 Lass es genügen am Sturm auf dem entfesselten Meer.  
  an poteris siccis mea fata reposcere ocellis,  Oder ertrügst du's, trockenen Auges des Liebsten zu denken,
 
ossaque nulla tuo nostra tenere sinu?
 Dessen Reste du nicht drücktest an's zärtliche Herz?
  ah pereat, quicumque rates et vela paravit  Fluch und Verderben dem Mann, der Kiel und Segel erfunden,
 
primus et invito gurgite fecit iter!
 Der, als erster, die See trotz ihres Sträubens befuhr!
15 nonne fuit levius dominae pervincere mores   Hätt' ich nicht besser getan, die Launen der Herrin zu tragen
 
(quamvis dura, tamen rara puella fuit),
 - Hart zwar war sie, allein wieder so einzig zugleich -
  quam sic ignotis circumdata litora silvis  Als in die Wildnis zu starren des düster bewaldeten Ufers
 
cernere et optatos quaerere Tyndaridas?
 Und das Zwillingsgestirn heißen Gebets zu erflehn?
  illic si qua meum sepelissent fata dolorem,  Hätt' ich zu Rom ein Grab für mich und die Schmerzen gefunden,
20
ultimus et posito staret amore lapis,
 Ragte zu Rom ein Stein über des Liebenden Gruft -
  illa meo caros donasset funere crines,  O, sie hätte gewiss ihr Haar dem Toten gespendet,
 
molliter et tenera poneret ossa rosa;
 Hätte den Aschenkrug mitten in Rosen gesetzt,
  illa meum extremo clamasset pulvere nomen,  Hätte noch, scheidend, am Grab den Namen des Teuren gerufen, 
 
ut mihi non ullo pondere terra foret.
 Dass sich erträglich und leicht über mir wölbe die Gruft.
25 at vos, aequoreae formosa Doride natae,  Ihr denn, Töchter der Flut, ihr Kinder der reizenden Doris, 
 
candida felici solvite vela choro:
 Schlinget den Reihn um das Schiff, helft ihm zur glücklichen Fahrt.
  si quando vestras labens Amor attigit undas,  Wenn einst Amor im Flug auch eure Tiefen besucht hat, 
 
mansuetis socio parcite litoribus.
 Schont des Genossen und lasst sichere Buchten ihn sehn.
     
 
 

Deutsche Übersetzung: J.Mähly (103)

 
 
 
Sententiae excerptae:
w35
Literatur:

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom© 2000 - 2017 /Lat/prop/prop117.php - Letzte Aktualisierung: 30.09.2015 - 14:34