Nos personalia non concoquimus. Nostri consocii (Google, Affilinet) suas vias sequuntur: Google, ut intentionaliter te proprium compellet, modo ac ratione conquirit, quae sint tibi cordi. Uterque consocius crustulis memorialibus utitur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top

Marcus Tullius Cicero

Pro Sexto Rocio Amerino

Übersetzung nach C.N.v.Osiander

gehalten vor dem Prätor M.Fannius

 
vorherige Seite folgende Seite
anmerk. Die Rede zur Verteidigung des Sextus Roscius ist Ciceros erste Rede in einem Kriminalprozess. Er hielt sie 80 v. Chr. im Alter von 27 Jahren. Die Rede hat eine starke und auch riskante politische Komponente. Sulla hatte zwei Jahre vorher über die Marianer gesiegt und hielt jetz in Rom alle Fäden in der Hand. Politische Gegner wurden auf die Proskriptionslisten gesetzt und verloren ihr Leben und Vermögen, das vielfach zu einem Schleuderpreis neue Besitzer fand. Der Vater des Angeklagten, wurde in verkehrter Abfolge zuerst ermordet, dann sein Name nachträglich auf die Proskripionsliste gesetzt. Sein Vermögen ging an Chrysogonus, einen Günstling Sullas, und an Verwandte des Ermordeten, die zuvor mit ihm verfeindet waren und mit Chrysogonus das Komplott geschmiedet hatten. Der Sohn des Ermordeten, eben Sextus Roscius, hatte sein Erbvermögen verloren; um jeden Anspruch von ihm abzuwehren klagt man ihn an, er habe seinen Vater ermordet.
M. TULLI CICERONIS
PRO SEX. ROSCIO AMERINO
ORATIO
M. TULLIUS CICEROS
REDE FÜR SEXTUS ROSCIUS
AUS AMERIA
I. Exordium (1-14)
1-4: Zur Person des Redners