Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top

miles gloriosus - Der Bramarbas

IV. 3

1094-1136: 4. Akt, 3. Szene
 

Übersetzung nach W.A.B.Hertzberg

[ Argumentum I et II | 1-78 (I. 1) Vorspiel | 79-155 (II. 1) Prolog | 156-271 (II. 2) | 272-353 (II. 3) | 354-410 (II. 4) | 411-480 (II. 5) | 481-595 (II. 6) | 596-812 (III. 1) | 813-873 (III. 2) | 874-946 (III. 3) | 947-990 (IV. 1) | 991-1093(IV. 2) | 1094-1136 (IV. 3) | 1137-1199 (IV. 4) | 1200-1215 (IV. 5) | 1216-1283 (IV. 6) | 1284-1310 (IV. 7) | 1311-1377 (IV.8) | 1378-1393 (IV. 9) | 1394-1437 (V.1) ]
 

vorherige Seite

folgende Seite

1094-1136:
Versmaß: Iambischer Senar
Senarius purus
senarius iambicus
IV. 3) 1094-1136
Pyrgopolynices, Palaestrio
  Py. Quid nunc mi es auctor ut faciam, Palaestrio, PY. Was rätst du nunmehr mir zu tun, Palaestrio,
1095 de concubina? nam nullo pacto potest
prius haec in aedis recipi, quam illam amiserim.
Pa. Quid me consultas, quid agas? dixi equidem tibi,
quo id pacto fieri possit clementissime.
aurum atque vestem muliebrem omnem habeat sibi,
Mit meiner Dirne? Denn unmöglich kann die Frau
Einziehn zu mir, bevor die andre entlassen ist.
PA. Was fragst du mich deswegen? Sagt' ich dir doch längst,
Auf welche Art am mildesten das sich machen lässt.
Lass sie das Geld und die Kleider, die du ihr beschafft,
1100 quae illi instruxisti: sumat, habeat, auferat;
dicasque tempus maxume esse, ut eat domum:
sororem geminam adesse et matrem dicito,
quibus concomitata recte deveniat domum.
Py. Qui tu scis eas adesse? Pa. Quia oculis meis
Behalten sämtlich; lass sie es nehmen und lass sie gehn.
Sag ihr, es sei just Zeit für sie, um heimzuziehn:
Die Mutter und Zwillingsschwester sei'n ja gerade hier;
In deren Begleitung kehrte sie am besten heim.
PY. Wie weißt Du, dass Sie hier sind? PA. Ihre Schwester sah
1105 vidi hic sororem esse eius. Py. Convenitne eam?
Pa. Convenit. Py. Ecquid fortis visast? Pa. Omnia
vis optinere. Py. Ubi matrem esse aiebat soror?
Pa. Cubare in navi lippam atque oculis turgidis
nauclerus dixit, qui illas advexit, mihi.
Ich hier mit meinen eignen Augen. PY. Sprachst du sie?
Ja wohl. PY. Und kam sie dir stramm vor? PA. Alles willst du auch
Für dich! PY. Wo sagte die Schwester, dass die Mutter sei?
PA. Sie liegt mit schlimmen geschwollnen Augen krank im Schiff;
So sagte der Schiffer, der sie beide hergebracht.
1110 is ad hos nauclerus hospitio devortitur.
Py. Quid is? ecquid fortis? Pa. Abi sis hinc, nam tu quidem
ad equas fuisti scitus admissarius,
qui consectare qua maris qua feminas.
hoc age nunc. Py. Istuc, quod das consilium mihi,
Hier bei dem Nachbarn ist der Schiffer eingekehrt.
PY. Wie? Ist es ein strammes Kerlchen? PA. Pfui, du schicktest dich
Zum Hauptbeschäler in einer Landesstuterei,
Der auf Männern du ebenso erpicht bist wie auf Fraun!
Zur Sache jetzt. PY. Was du mir rätst – so wünscht' ich wohl,
1115 te cum illa verba facere de ista re volo;
nam cum illa sane congruos sermo tibi.
Pa. Qui potius, quam tute adeas, tuam rem tute agas?
dicas uxorem tibi necessum ducere;
cognatos persuadere, amicos cogere.
Du sprächest über die Sache lieber selbst mit ihr;
Denn deine Art zu reden passt sich gut für sie.
PA. Viel besser, du sprichst in deinem Geschäfte selbst mit ihr.
Sag' ihr, notwendig müsstest Du dich verehelichen;
Die Verwandten rieten es, deine Freunde zwängen dich.
1120 Py. Itan tu censes? Pa. Quid ego ni ita censeam?
Py. Ibo igitur intro. tu hic ante aedis interim
speculare, ut, ubi illaec prodeat, me provoces.
Pa. Tu modo istuc cura, quod agis. Py. Curatum id quidemst.
quin si voluntate nolet, vi extrudam foras.
PY. So meinst du wirklich? PA. Könnt' ich es anders meinen wohl?
PY. So geh' ich hinein; du wart' indessen vor dem Haus,
Dass du mich rufst, sobald du siehst, sie kommt heraus.
PA. Bedenke du nur dein Geschäft. PY. Das ist bedacht.
Denn geht sie nicht freiwillig, werf' ich sie hinaus.
1125 Pa. Istuc cave faxis; quin potius per gratiam
bonam abeat abs te. atque illaec, quae dixi, dato,
aurum, ornamenta, quae illi instruxisti, ferat.
Py. Cupio hercle. Pa. Credo te facile impetrassere.
sed abi intro. noli stare. Py. Tibi sum oboediens. —
PA. Da nimm dich in Acht. Sieh lieber, dass sie in guter Art
Sich von dir trennt, und gib ihr, was ich dir gesagt.
(Lass ihr das Gold und Geschmeide, das du ihr beschafft.)
PY. Ich wünsch' es wohl. PA. Ich glaube, du erreichst es leicht.
Doch geh' hinein und steh' hier nicht. PY. Ich gehorche dir.
1130 Pa. Numquid videtur demutare alio atque uti
dixi esse vobis dudum hunc moechum militem?
nunc ad me ut veniat usust Acroteleutium aut
ancillula eius aut Pleusicles. pro Iuppiter,
satine ut Commoditas usquequaque me adiuvat?
PA. Zeigt er sich nun wohl anders, als ich euch schon längst
Den Bruder Liederlich von Soldaten hier beschrieb?
Doch jetzt tut's Not, dass Akroteleutium zu mir kommt,
Die Magd der Dirn', und Pleusikles. Beim Jupiter,
Wie mir allseitig beisteht die Gelegenheit!
1135 nam quos videre exoptabam me maxume,
una exeuntis video hinc e proxumo.
Denn die am meisten eben ich zu seh'n gewünscht,
Die seh' ich grade kommen aus des Nachbars Haus.
Sententiae excerptae:
w42
Literatur:
[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom - /Lat/plaut/mil1094-1136.php - Letzte Aktualisierung: 28.09.2015 - 18:55