Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top

miles gloriosus - Der Bramarbas

IV. 5

1200-1215: 4. Akt, 5. Szene
 

Übersetzung nach W.A.B.Hertzberg

 

vorherige Seite

folgende Seite

1200-1215:
Versmaß: Trochäischer Septenar (versus quadratus)
septenarius trochaicus
septenarius trochaicus
IV. 4) 1200-1215
Pyrgopolynices, Palaestrio
1200 Py. Quod volui, ut volui, impetravi, per amicitiam et gratiam,
a Philocomasio. Pa. Quid tam intus fuisse te dicam diu?
Py. Numquam ego me tam sensi amari, quam nunc ab illa muliere.
Pa. Quid iam? Py. Ut multa verba feci, ut lenta materies fuit.
verum postremo impetravi, ut volui: donavi, dedi,
PY. Was ich wollte, hab ich, wie ich's wollt', erlangt: sie geht von mir
Ganz in Lieb' und Freundschaft. PA. Weshalb bliebst so lange du im Haus?
PY. Niemals hab' ich so mich lieben sehen wie von diesem Weib.
PA. Wie? PY. Sie machte so viel Worte, war so zäh wie Zimmerholz;
Doch zuletzt erlangt' ich, was ich wollte; so gab ich ihr auch,
1205 quae voluit, quae postulavit; <te> quoque <ei> dono dedi.
Pa. Etiam me? quo modo ego vivam sine te? Py. Age, animo bono <es>,
idem ego te liberabo. nam si possem ullo modo
impetrare, ut abiret, ne te abduceret, operam dedi;
verum oppressit. Pa. Deos sperabo teque. postremo tamen,
Was sie wünschte und verlangte und auch dich ihr zum Geschenk.
PA. Mich? Wie soll ich künftig leben ohne dich? PY. Sei guten Mut's,
Ich will frei von ihr dich kaufen. Alle Mühe gab ich mir
Sie zum Weggehn zu bestimmen ohne dich; doch drang sie durch.
PA. Auf die Götter will ich hoffen und auf dich, und ist's zuletzt
1210 etsi istuc mi acerbumst, quia ero te carendum est optimo,
saltem id volup est, quom ex virtute formae evenit tibi
mea opera super hac vicina, quam ego nunc concilio tibi.
Py. Quid opust verbis? libertatem tibi ego et divitias dabo,
si impetras. Pa. Reddam impetratum. Py. At gestio. Pa. At modice decet:
Mir auch bitter, dass ich deiner muss entbehr'n, des besten Herrn,
Freut's mich doch, dass meine Bemühung deiner Schönheit Wert den Sieg
Über die Nachbarin verschaffte, deren Herz ich dir gewann.
PY. Was bedarf 's der Worte? Freiheit wird und Reichtum dir zu Teil,
Wenn du's durchsetzt. PA. Das ist sicher. PY. Doch ich schmachte. PA. Doch mit Maß.
1215 moderare animo, ne sis cupidus. sed eccam ipsam, egreditur foras. Zügle dein Verlangen, sei nicht gierig. Sieh', sie tritt heraus.
Sententiae excerptae:
w31
Literatur:
[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom - /Lat/plaut/mil1200-1215.php - Letzte Aktualisierung: 28.09.2015 - 18:55