Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
top

C.Valerii Catulli Veronensis

carmina

Catull.45 

Akme und Septimius, ein glückseliges Paar

 

 
vorherige Seite folgende Seite

     
1
Acmen Septimius, suos amores,
Akme, seine Geliebte auf dem Schoße
2 tenens in gremio 'mea' inquit 'Acme, Haltend sagte Septimius: "Meine Akme!
3 ni te perdite amo atque amare porro Übermäßig hab ich dich lieb und will auch
4 omnes sum assidue paratus annos, Jahr für Jahr dich beständig also lieben,
5 quantum qui pote plurimum perire, So arg, wie nur ein Mensch jemals im Stand ist;
6 solus in Libya Indiaque tosta Sieh! sonst mag mir's geschehn, dass ich, ganz einsam,
7 caesio veniam obvius leoni.' Sei's in Libyen, sei's im heißen Inder-
8 hoc ut dixit, Amor, sinistra ut ante, Land, dem tödlichen Blick des Leu'n begegne!"
9 dextra sternuit approbationem. Wie er dieses gesagt, niest Amor, herzlich
Es bekräftigend (sonst war er ihm abhold),
10
at Acme leviter caput reflectens 
Akme, rückwärts ihr Köpfchen leicht gebogen
11 et dulcis pueri ebrios ocellos Und die trunkenen Augen ihres süßen
12 illo purpureo ore saviata, Knaben küssend mit jenem Purpurmunde,
13 'sic,' inquit 'mea vita, Septimille, Sprach: "Mein Leben! o goldenes Septimchen!
14 huic uni domino usque serviamus, Künftig dienen wir diesem Herrn alleine,
15
ut multo mihi maior acriorque Ich wie du - so gewiss, als mir noch weit ein
16 ignis mollibus ardet in medullis.' Heißer Feuer im zarten Marke glühet!"
17 hoc ut dixit, Amor, sinistra ut ante, Wie sie dieses gesagt, niest Amor, herzlich
18 dextra sternuit approbationem. Es bekräftigend /sonst war er ihr abhold).
19 nunc ab auspicio bono profecti Auf so günstige Zeichen nunmehr bauend,
20 mutuis animis amant amantur: Tauschen beide von Herzen Lieb um Liebe.
21 unam Septimius misellus Acmen Nur in Akme allein noch lebt Septimius,
22 mavult quam Syrias Britanniasque; Die ihm teurer als Syrien und Britannien,
23 uno in Septimio fidelis Acme Nur Septimius widmet Akme treulich
24 facit delicias libidinesque. All ihr Süßes und alle Liebeswonnen.
25
quis ullos homines beatiores
Kein glückseliger Paar hat man gesehen,
26 vidit, quis Venerem auspicatiorem? Keine Liebe, so schön vom Gott besiegelt
     
Versmaß:   Phalaeceus (Hendekasyllabus)
Übersetzung: E.Mörike, 20  
Phalaeceus

Aufgabenvorschläge:

  1. Wie ist zu erklären, dass Mörike in der Übersetzung von Vs. 5-9 einen ganzen Vers mehr benötigt als das Original?

Sententiae excerptae:
w36
Literatur:
Inhalt
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 10 | 13 | 22 | 31 | 32 | 41 | 42 | 43 | 45 | 46 | 49 | 50 | 51 | 58 | 69 | 70 | 72 | 73 | 75 | 76 | 78 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 92 | 93 | 95 | 96 | 101 | 102 104 | 107 | 109 | Ein | Bio |
[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Latein. Lektüre | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | Römische Geschichte | Griechisch | Griech. Lektüre | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik | Griech.Textstellen | Griechische Geschichte | LandkartenBeta-Converter | Varia | Mythologie | Bibliographie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]
Site-Suche:
Benutzerdefinierte Suche
bottom - /Lat/catull/catull045.php - Letzte Aktualisierung: 05.09.2015 - 16:10