Nostri consocii (Google, Affilinet) crustulis memorialibus utuntur. Concedis, si legere pergis.
 
 
 
1239 Mutato nomine de te fabula narratur.
  Die Geschichte handelt von dir, nur der Name ist ge├Ąndert.
  Hor.sat.1,1,69
1338 Nemo liber est, qui corpori servit.
  Niemand ist frei, der dem K├Ârper dient.
  Sen.epist.92,33
188 non tellus eadem parit omnia
  nicht w├Ąchst auf demselben Landstrich alles
  Ov.ars 1,757
1339 Quem saevitia proiecerit dies condet.
  Wen die Grausamkeit hingeworfen (zu Tod gebracht) hat, den wird die Zeit begraben.
  Sen.epist.92,35 (Maecenas)
185 tacent, satis laudant
  sie schweigen, das ist des Lobes genug
  Ter.Eun.476
1551 Tacitast melior mulier semper quam loquens.
  Stets taugt ein schweigend Weib mehr als eins, das spricht.
  Plaut.Rud.1114
962 Taciturnitas stulto homini pro sapientia est.
  Als Weisheit gilt dem dem dummen Menschen Schweigsamkeit.
  Publil.Syr.T2
1728 Tale tuum carmen nobis, divine poeta, | quale sopor fessis in gramine.
  Mir ist, g├Âttlicher S├Ąnger, dein Lied, was Schlummer im Grase | f├╝r den Ermatteten ist.
  Verg.ecl.5,45f.
1296 Talis animus esse sapientis viri debet, qualis deum deceat.
  Des Weisen Seele muss so beschaffen sein, wie sie eines Gottes w├╝rdig w├Ąre.
  Sen.epist.92,3
174 Talis est quaeque res publica, qualis eius aut natura aut voluntas, qui illam regit.
  So ist jeder Staat, wie entweder der Charakter oder der Wille desjenigen, der ihn regiert.
  Cic.rep.1,47
186 talis sit rector, quales illi, qui reguntur
  so sei der Lenker, wie die, die gelenkt werden
  Hieron.ep.7,5
967 Tam de se iudex iudicat quam de reo.
  Der Richter richtet den Beklagten und auch sich.
  Publil.Syr.T7
963 Tam deest avaro, quod habet, quam quod non habet.
  Wer geizig ist, der hat auch das nicht, was er hat.
  Publil.Syr.T3
212 Tam facile, quam pirum volpes comest.
  So leicht, wie der Fuchs eine Birne frisst (d.s. sehr leicht, weil F├╝chse Obst fressen).
  Plaut.Most.559
1576 Tam novo aegrotamus genere, quam vivimus.
  Wir erkranken so sehr in neuer Weise, wie wir (in neuer Weise) leben. (Neue Krankheiten sind die Folge neuer Lebenweisen.)
  Sen.epist.95,19.
1378 Tam similem sibi quam ovo ovum.
  Sich so ├Ąhnlich wie ein Ei einem Ei wie ein Ei dem anderen).
  Sen.apocol.11,5
187 tamquam blatta in pelvim (cecidi)
  wie eine Schabe ins Wasserbecken
  Laberius v. 94 Ribb
1951 Tangomenas faciamus! vinum vita est.
  Lasst uns lustig zechen! Wein bedeutet Leben!
  Petron.34,7
1434 Tanto maior honor, quanto numerosior hostis.
  Viel Feind, viel Ehr.
  vulgo
964 Tarde, sed graviter vir sapiens irascitur.
  Ein weiser Mann erz├╝rnt zwar z├Âgerlich, doch schwer.
  Publil.Syr.T4
1830 Tardum est differre, quod placet.
  Man soll, was man vorhat, nicht auf die lange Bank schieben! (was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!)
  Petron.10,7
1668 Te semper anteit saeva necessitas.
  Stets geht vor dir (Fortuna) das harte Geschick einher.
  Hor.c.1,35,17.
1807 Te spectem, suprema mihi cum venerit hora, | te teneam moriens deficiente manu.
  Wenn die letzte Stunde mir schl├Ągt, will Dich ich sehen, | dich im Sterben halten in erschlaffendem Arm.
  Tib.1,1,59
189 tempora labuntur tacitisque senescimus annis | et fugiunt freno non remorante dies
  die Zeit entgleitet, wir altern still mit den Jahren | und es entfliehen, ohne dass ein Z├╝gel sie hemmt, die Tage
  Ov.fast.6,771
190 tempora mutantur nos et mutamur in illis
  die Zeiten ├Ąndern sich und wir ├Ąndern uns in ihnen
  Lothar I.
1992 tempore crevit amor, qui nunc est summus, habendi: / vix ultra quo iam progrediatur habet.
  Habgier wuchs mit der Zeit, und am h├Âchsten ist jetzt sie gewachsen; / Wollte sie weiter hinaus, fehlt' es ihr wahrlich an Raum.
  Ov.fast.1,195f.
191 tempori parce!
  gehe sparsam mit der Zeit um!
  Sen.epist.88,39
966 Temptando cuncta caeci quoque tuto ambulant.
  Durch Tasten gehen auch Blinde sicher ihren Weg.
  Publil.Syr.T6
192 terra salutares herbas eademque nocentes | nutrit et urticae proxima saepe rosa est.
  die Erde l├Ąsst heilende Kr├Ąuter wacsen und giftige | und dicht neben der Brennnessel steht oft die Rose
  Ov.rem.45
1808 Terraque securae sit super ossa levis.
  Leicht liege die Erde ├╝ber Deinem Gebein, die du jetzt ohne Sorgen bist.
  Tib.2,4,50
1556 Tetigisti acu.
  Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Du triffst es auf ein Haar.
  Plaut.Rud.1306
961 Thesaurum in sepulcro ponit, qui senem heredem facit.
  Seinen Schatz legt in ein Grab, wer einen Greis zum Erben macht.
  Publil.Syr.T1
1627 Timoris tormentum memoria reducit, providentia anticipat.
  Das Ged├Ąchtnis bringt uns nachtr├Ąglich noch die Qual der Furcht, das Verm├Âgen vorauszublicken bereitet sie uns im voraus.
  Sen.epist.5,9
193 tolle, lege!
  nimm und lies!
  Aug.conf.8,12
1171 Tota aetas partibus constat et orbes habet circumductos maiores minoribus.
  Die ganze Lebenszeit besteht aus Teilen und Kreisen, von denen die weiteren sich um die engeren schlie├čen.
  Sen.epist.12,6
267 tota erras via
  du irrst auf dem ganzen Weg (du bist auf dem Holzweg)
  Ter.Eun.245
1334 Totum hoc, quo continemur et unum est et deus; et socii sumus eius et membra.
  Dieses Ganze, das uns in sich begreift, ist eines und ist Gott; wir sind Genossen von ihm und Glieder.
  Sen.epist.92,30
1691 Trahit sua quemque voluptas.
  So rei├čt jedweden sein Trieb hin.
  Verg.ecl.2,65
251 tria verba non potest iungere
  er kann keine drei Worte hintereinander sagen
  Sen.ep.40,9
1706 Triste arboribus venti.
  Unheilvoll ist B├Ąumen der Wind.
  Verg.ecl.3,80f.
1704 Triste lupus stabulis.
  Unheilvoll ist H├╝rden der Wolf.
  Verg.ecl.3,80
1705 Triste maturis frugibus imbres.
  Unheilvoll ist reifenden Fr├╝chten Regen.
  Verg.ecl.3,80
1697 Tu dic, mecum quo pignore certes!
  Nun sprich, welch Pfand du gegen mich wettest! Sag du, worum du mit mir wetten willst!
  Verg.ecl.3,31
1281 Tu fortius loqueris quam vivis.
  Du sprichst t├╝chtiger als du lebst.
  Sen.dial.7,17,1
194 tu ne cede malis, sed contra audentior ito
  weiche du nicht dem Leid, sondern tritt ihm mutig(er) entgegen!
  Verg.Aen.6,95
1633 Tu ne quaesieris, scire nefas, quem mihi, quem tibi | finem di dederint.
  Frage du nicht, - Frevel w├ĄrÔÇÖs! - welches Ende die G├Âtter dir, welches mir gegeben haben.
  Hor.c.1,11,1f.
1460 Tu si hic sis, aliter sentias.
  Wenn du ich w├Ąrest, anders w├Ąre dir zu Mut.
  Ter.Andr.310
1238 Tua res agitur, paries cum proximus ardet.
  Es habdelt sich um deine Habe, wenn des Nachbarn Haus brennt.
  Hor.ep.1,18,84
1227 Tunc ergo te scito esse compositum, cum ad te nullus clamor pertinebit!
  Wisse denn, dass du dich in Ordnung gebracht hast, wenn dich kein L├Ąrm mehr ber├╝hrt!
  Sen.epist.56,14
195 turbo non aeque citus est
  kein Kreisel ist so schnell
  Plaut.Pseud.745
1196 Turpe est aliud loqui, aliud sentire.
  Es ist schimpflich, anders zu sprechen.
  Sen.epist.24,19
1104 Turpissima tamen est iactura, quae per neglegentiam fit.
  Der schimpflichste Verlust ist der, der aus Nachl├Ąssigkeit erw├Ąchst.
  Sen.epist.1,1
965 Tuti sunt omnes, unus ubi defenditur.
  Wird einer nur verteidigt, finden alle Schutz.
  Publil.Syr.T5
 
Sententiae excerptae:
Literatur:

6 Funde
2856  Binder, Wilhelm (Hg.)
Medulla proverbiorum Latinorum. Schatzk├Ąstlein Lateinischer Sprichw├Ârter..
Stuttgart, J. B. Metzler, 1856
abe  |  zvab  |  look
2862  Knecht, Th.
Eile mit Weile - Vom Ursprung und von der ├ťberlieferung griechischer Sprichw├Ârter
Wissenschaft, Klass. Sprachen und Literaturen XXVIII, M├╝nchen 1994, 102-113
abe  |  zvab  |  look
2863  Liebs, D.
Lateinische Rechtsregeln und Rechtssprichw├Ârter, unter Mitarbeit von H.Lehmann und G.Strobel zusammengestellt
M├╝nchen 1982
abe  |  zvab  |  look
2854  Otto, A.
Die Sprichw├Ârter und sprichw├Ârtlichen Redensarten der R├Âmer, gesammelt und erkl├Ąrt von A.Otto
Leipzig 1890, Ndr. Hildesheim (Olms Verlag) 1965
abe  |  zvab  |  look
2865  Walther, H.
Lateinische Sprichw├Ârter und Sentenzen des Mittelalters in alphabetischer Anordnung, Bd. I-VI
G├Âttingen 1963ff.
abe  |  zvab  |  look
2866  Werner, J. / Flury, P.
Lateinische Sprichw├Ârter und Sinnspr├╝che des Mittelalters
Heidelberg 2/1966
abe  |  zvab  |  look

[ Homepage | Inhalt | Hellas 2000 | Stilistik | Latein | Lateinisches Wörterbuch | Lateinischer Sprachkurs | Lateinische Grammatik | Lat.Textstellen | R├Âmische Geschichte | Griechisch | Griechisches Wörterbuch | Griechischer Sprachkurs | Griechische Grammatik |Griech.Textstellen┬á | Griechische Geschichte | Landkarten |┬áBeta-Converter | Varia | Mythologie | Ethik | Links | Literaturabfrage | Forum zur Homepage ]

Suche unterst├╝tzt von FreeFind

Welche Datenbank?   Wonach sortiert?   Max. Anzahl Welche Suchbegriffe?        

Zurück
Site-Suche mit Google
bottom © 2000 - 2017 - /dicta/dic_t.php - Letzte Aktualisierung: 30.08.2017 - 21:42 >